[09.01.2019] Es geht langsam bergauf

Auch gestern bewegten sich die Aktienmaerkte leicht nach oben, fuer mich sind das aber noch immer keine Kaufsignale. In einigen Maerkten hat sich aber meine Meinung leicht verbessert.

[08.01.2019] Noch fehlen die Signale

Gestern bewegten sich die Aktienmaerkte leicht nach oben, fuer mich sind das aber noch keine Kaufsignale. Sollten die Bullen heute weitere weisse Kerzen erzwingen, wuerde sich meine Haltung morgen vielleicht verbessern. Noch warte ich ab.

[07.01.2019] Kommen die Bullen zurueck in den Markt?

Am vergangenen Freitag sahen wir einige, durchaus interessante, weisse Kerzen querbeet ueber alle Aktienmaerkte. Die Bullen sind also derzeit vielleicht wieder bereit zu kaempfen. Ich bin noch lange nicht wieder optimistisch, aber vielleicht kommt das ja bald wieder.

Schafft Siltronic tatsächlich die Bodenbildung?

Die Aktie der Siltronic AG bewegte sich zwischen Maerz und Dezember 2018 von 160,55 Euro auf 64,78 Euro nach unten und verlor dabei rund 60% an Wert. Rein charttechnisch betrachtet wuerde ich aktuell noch nicht von einer bevorstehenden Bodenbildung sprechen, ich gebe Michael Rupprecht aber natuerlich recht, wenn er von sehr interessanten fundamentalen Zahlen (KGV und Dividendenrendite) spricht. Siltronic legt aktuell gerade etwas ueber sechs Prozent gegenueber dem gestrigen Schlusskurs zu und es werden gerade 74,86 Euro pro Aktie gezahlt. Damit wurde zumindest die vorherige Unterstungslinie um die 73,00 Euro zurueckerobert. Ich hoffe derzeit auf ein Kaufsignal im MACD auf Wochenbasis und dass Siltronic vielleicht »bald« die 90,00 Euro auf Schlusskursbasis erreicht. Zur Erinnerung: Michael Rupprechts Zielkurs liegt bei 77,00 Euro! Ueber 90,00 Euro haetten wir auch ein klares Kaufsignal auf der langen Ebene, wobei dann natuerlich die fundamentalen Kennziffern (KGV, Dividendenren dite) nicht mehr ganz so ueberragend waeren. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

[04.01.2019] Gold und Silber bleiben stark

Der gestrige Handelstag brachte zwar ueberwiegend schwarze Kerzen, diese brachten aber keine neuen Erkenntnisse. Es wird wohl, wie erwartet, weiter nach unten gehen. Stark bleiben Gold und Silber, der Goldpreis in Euro stieg gestern auf den hoechsten Stand seit Juni 2017.

[03.01.2019] Euro bricht gegen den Yen ein

Gestern sahen wir einen recht heftigen Einbruch im Euro gegen den Yen. Gold und Silber steigen weiter an, ansonsten blieben die Maerkte aber erstaunlich ruhig. Ich hatte ja eigentlich mit eher nachgebenden Kursen gerechnet.