Fresenius SE: bear-flag oder Bodenbildung?

Bei Fresenius SE bewegt sich der Kurs seit August nur noch seitwaerts und es stellt sich nun die Frage, ob die Bullen aus dieser Bewegung eine Bodenbildung erzwingen (Kursziel waere dann bei 79,50 Euro) oder ob die Baeren durch einen Kurs unter 66,50 Euro eine »bear-flag« entstehen lassen (die Fresenius bis 62,- Euro nach unten zieht). Die Schwaeche der vergangenen Tage gefaellt mir ueberhaupt nicht und heute gehoert Fresenius auch schon wieder zu den Tagesverlierern. Wir stehen aktuell bei 67,58 Euro und damit nur knapp ueber der Signallinie fuer einen Ausbruch nach unten. In den naechsten Tagen koennte eine Entscheidung anstehen. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.


Deutsche Börse AG: weiter seitwärts

Die Aktie der »Deutsche Boerse AG« konnte sich zwischen November ´16 und Juni ´17 deutlich verbessern, seit dem Juli geht aber nicht mehr viel und die Aktie bleibt in einer Range zwischen 87,- Euro und 98,- Euro gefangen. Im Augenblick sehe ich keine Hinweise auf einen bevorstehenden Ausbruch in der einen oder anderen Richtung, ich sehe also bei der »Deutsche Boerse AG« derzeit keinen Handlungsbedarf. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.

Deutsche Börse AG: weiter seitwärts

Die Aktie der »Deutsche Boerse AG« konnte sich zwischen November ´16 und Juni ´17 deutlich verbessern, seit dem Juli geht aber nicht mehr viel und die Aktie bleibt in einer Range zwischen 87,- Euro und 98,- Euro gefangen. Im Augenblick sehe ich keine Hinweise auf einen bevorstehenden Ausbruch in der einen oder anderen Richtung, ich sehe also bei der »Deutsche Boerse AG« derzeit keinen Handlungsbedarf. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.

[13.11.2017] Noch keine Bodenbildung!

Ich habe den Eindruck, als haetten die Boersen im Augenblick tatsaechlich ein kleines Problem. Die Schwaeche, die sich bereits Mitte der vergangenen Woche abgezeichnet hatte setzt sich heute frueh in Japan fort. Ich kann daher im Augenblick noch keine neuen Kaeufe in das Musterdepot vornehmen. Im Augenblick muss man wohl die weitere Entwicklung abwarten.

Deutsche Bank: der nächste Versuch?

 

Die Aktie der Deutschen Bank bewegt sich seit Anfang 2017 nach unten und die Kurse gaben von rund 19,50 EUR auf rund 13,00 EUR ab. Im September wurde das 61,8%-Retracement der uebergeordneten Aufwaertsbewegung zwischen November ´16 und Januar ´17 erreicht und dort bildete sich ein Boden aus. Seit Anfang September steigen die Kurse wieder und in der vergangenen Woche wurde der Widerstand bei rund 14,80 EUR nach oben durchbrochen. Betrachtet man die uebergeordnete Bewegung, so ist der Abwaertstrend noch nicht beendet, mit dem Kaufsignal im MACD auf Wochenbasis, dem Ersten seit Maerz 2017, koennten die Bullen aber einen solchen Ausbruch versuchen. Interessant waere diese Ausbruchsbewegung, da der naechste Widerstand bei rund 17,- EUR liegt und dementsprechend Potenzial vorhanden waere. Ich werde morgen frueh die Eroeffnung in Asien abwarten, ich halte es aber fuer moeglich, dass ich mir eine Position deutsche Bankaktien in mein derzeit leeres Musterdepot lege. Offenlegung gemaes s §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.

[10.11.2017] Komplettverkauf Musterdepot

Ich habe jetzt den Eindruck, als wuerden die Boersen nun doch ein Problem bekommen. Mir ist allerdings noch nicht ganz klar, woher diese Schwaeche jetzt wirklich kommt. Moeglicherweise reagiere ich etwas panisch, aber ich werde mein Musterdepot heute frueh zum Open aufloesen und alle Werte verkaufen. Sollte ich mich irren, kann ich immer noch spaeter wieder einsteigen.