Technische Analyse Bayer: Unentschieden zwischen Bullen und Baeren

Bayer
Im Augenblick kommt Bayer nicht mehr voran. Knapp unter 50,- Euro haben sich die Bullen festgefressen und die Kurse bleiben um das 61,8% Retracement hängen. In dieser Woche laufen wir sogar wieder bis rund 46,- Euro nach unten. Kurse bis an das 50% Retracement gehen in Ordnung und stellen nur ein »pull-back« an die Ausbruchslinie bei rund 45,- Euro dar. Kurse unter 42,- Euro wären ein Warnsignal auf der langen Ebene. Im Augenblick schlage ich folgende Strategie vor: wer long ist sollte es über 42,- Euro bleiben (sofern man dann noch im Gewinn wäre). Wer nicht engagiert ist könnte per Stop-Buy um die 50,- Euro kaufen und auf einen Anstieg bis 57,- Euro spekulieren. Und wer aktuell tatsächlich short ist muss über 50,- Euro aussteigen.

Quelle: Analyse Bayer

Technische Analyse Nokia: Chance verpasst?

Nokia

Zwischen Maerz und April konnte sich Nokia noch deutlich von rund 6,50 Euro auf rund 11,75 Euro verbessern, anschliessend verpassten die Bullen aber die Chance diese Bodenbildung auch fortzusetzen. Statt dessen duempelte Nokia seit Mitte April seitwaerts bzw. langsam abwaerts und mit der Bewegung in der vergangenen Woche koennte sogar die Unterstuetzung bei rund 8,50 Euro in Gefahr kommen. Gleichzeitig steht ein Verkaufsignal im MACD auf Wochenbasis vor der Tuer und mein Handelssystem hat ein solches Verkaufsignal bereits in der vergangenen Woche vollzogen. Nokia ist aktuell keine Long-Position, statt dessen wuerde ich einen Bruch der Unterstuetzung bei rund 8,50 Euro nicht ausschliessen wollen. Ich kann keine Empfehlung aussprechen und rate zum Abwarten! Die Bewegung von 8,25 Euro bis 6,75 Euro koennte man noch immer nutzen falls die Unterstuetzung bricht!

Quelle: Analyse Nokia

Technische Analyse Thyssen: Gelingt gerade der Ausbruch nach oben?

Thyssen

Seit meiner letzten Analyse hat sich Thyssen nicht sonderlich vom Fleck bewegt. Wir blieben in den vergangenen Wochen zwischen dem 38,2% Retracement und dem 50,0% Retracement haengen und die Seitwaertsbewegung wurde fast langweilig. Ganz aktuell scheint nun aber ein Ausbruch statt zu finden: wir sehen die 25,77 Euro und damit waere ja die Seitwaertsbewegung als „bull-flag“ bestaetigt. Die 27,50 Euro waeren nun das Mindestkursziel, ich denke aber: wenn der Zug in´s Rollen kommt, dann rollt er auch bis 35,- Euro nach oben. Das Stop-Loss sollte um die 23,50 Euro liegen, das Chance/Risiko-Verhaeltnis waere also angemessen. Quelle: Analyse Thyssen

Technische Analyse Beiersdorf: Aktie hat weiteres Potenzial!

Beiersdorf

Die Beiersdorf-Aktie konnte sich seit Mitte April deutlich verbessern und stieg von 28,78 Euro bis auf aktuell rund 41,90 Euro an. Die inverse Schulter-Kopf-Schulter, die sich zwischen Februar und August gebildet hatte, ist damit vollendet. Ich denke aber, dass Beiersdorf noch weiteres Potenziel hat und die Bewegung ueber die vergangenen fuenf Wochen eher trendbestaetigend zu betrachten ist. Das 61,8% Retracement scheint jedenfalls als Unterstuetzung zu dienen und so wuerde ich die Bewegung um die 39,- Euro als bull-flag in Richtung 45,- Euro interpretieren. Ein Stand um die 38,- Euro bietet sich aktuell als Stop-Loss fuer eventuelle Long-Positionen an: sollten wir eine Korrektur unter diese Marke sehen waere der Trendaufbau gefaehrdet und man sollte die Notbremse ziehen.

Quelle: Analyse Beiersdorf

Technische Analyse Thyssen: Korrektur schon abgeschlossen?

Thyssen

Die Aktie von Thyssen konnte sich seit meiner letzten Analysen von zunaechst 21,- Euro auf rund 25,- Euro verbessern. Mein Kursziel bei 32,- Euro wurde leider nicht erreicht, statt dessen sehen wir gerade einen Ruecksetzer (pull-back) an das 38,2% Retracement bei rund 21,40 Euro. Aktuell gehe ich davon aus, dass die Korrektur beendet ist und wir sehr bald einen Bruch der 25,- Euro sehen werden. Der Zielkurs bliebt daher bei 32,- Euro fuer die naechsten Wochen.

Quelle: Analyse Thyssen

Technische Analyse Salzgitter: Wenn der Widerstand gebrochen wird…

Salzgitter
Die Aktie von Salzgitter naehert sich immer mehr der Widerstandslinie des 50,0% Retracement bei rund 72,50 Euro an. Die Tiefstkurse steigen, die genannte Linie liegt schwer ueber den Kursen. Was klar ist: wenn dieser Widerstand geknackt wird, dann wird Salzgitter schnell und heftig nach oben ausbrechen! Man koennte also einen Kaufauftrag per Stop-Buy um die 75,- Euro platzieren und davon ausgehen, dass die Bewegung in Richtung 90,- Euro und hoeher laufen wird. Das Stop-Loss koennte relativ guenstig um die 64,- Euro liegen. Ich denke, dass Salzgitter im Falle des Ausbruchs viel Potenzial hat!

Quelle: Analyse Salzgitter