Technische Analyse Infineon: Bereits sehr gut (zu gut?) gelaufen…

Infineon

Infineon hat seit März eine fulminante Rallye hingelegt und sich vom pennystock-Dasein verabschiedet. Die Aufwärtsbewegung schwächt sich allerdings deutlich ab (siehe MACD-Histogramm) und ich traue dem Wert noch immer nicht über den Weg. Natürlich ist bis zum nächsten wichtigen Widerstand bei rund 6,- Euro eine Verdoppelung ´drin, aber: lohnt sich das Risiko? Wo will man das Stop-Loss platzieren? Bei 1,75 Euro? Für mich ist die Sache definitiv zu heiß!

Quelle: http://www.charttec.de/html/aktienanalysen_d-inf.php


Technische Analyse Siemens: Der nächste Anlauf!

Siemens

Siemens scheint gerade die sehr langfristige Bodenbildung zu bestätigen! Doch der Reihe nach: Im Oktober ´08 und Februar ´09 bildeten sich zwei Tiefstkurse aus, die sich zusammen mit dem Widerstand bei rund 56,- Euro zu einem schönen Doppel-Boden ausformten. Im Juni scheiterte ein Ausbruchsversuch und das 23,6% Retracement bei rund 45,- Euro wurde nochmals angesteuert. Aktuell steht Siemens bei rund 58,65 Euro und es hat den Anschein, als könnte die Widerstandslinie / Nackenlinie durchbrochen werden. Ich kaufe Siemens »billigst« und platziere das erste Stop-Loss bei 50,00 Euro. Der Zielkurs sollte bei mindestens 70,- Euro zu suchen sein. Mit nachgezogenen Stop-Loss sollte der Deal aufgehen!

Quelle: http://www.charttec.de/html/aktienanalysen_d-sie.php

Technische Analyse K+S: Korrektur war etwas zu tief, trotzdem interessant!

Kali + Salz K+S

Bei K+S haben wir mit dem Einbruch zwischen Juni und Mitte Juli eine Bewegung gesehen, die nicht ganz in´s übergeordnete Bild der Bodenbildung passen will: Eigentlich hätte die Korrektur auf dem Niveau der Ausbruchslinie (ca. 23,6% Retracement bei rund 43,- Euro) gestoppt werden müssen, dies war jedoch nicht der Fall. Aber: der Aufwärtstrend seit November vergangenen Jahres wurde nicht gebrochen, es besteht also noch Hoffnung! Ich würde den nächsten Kurs über 46,- Euro zum Kauf nutzen und einen erneuten Test der 55,- Euro erwarten. Die 40,- Euro dürften anschließend nicht mehr unterschritten werden, dort sollte das Stop-Loss liegen!

Quelle: http://www.charttec.de/html/aktienanalysen_d-kas.php

Technische Analyse Deutsche Börse AG: Sehen wir die »bull-flag«?

Deutsche Börse AG

Die Aktie der Deutsche Börse AG konnte sich zwischen März und Mai deutlich verbessern und stieg von knapp unter 30,- Euro auf fast 65,- Euro an. Es folgte eine Korrektur an das 23,6% Retracement und die Bullen machten eine kurze Pause nach der vorherigen Kursverdoppelung. Nun sieht es ein wenig so aus, als würde sich aus der Korrektur eine »bull-flag« entwickeln. Ich denke, dass man den nächsten Kurs über 60,- Euro zum Kauf nutzen sollte. Der Zielkurs liegt dann zunächst bei rund 75,- Euro. Das initiale Stop würde ich zunächst bei 52,- Euro platzieren.

Quelle: http://www.charttec.de/html/aktienanalysen_d-dboe.php

Anlegen kann jeder, Sparen nicht!

„Anlegen kann jeder, Sparen nicht!“, Das ist die Kernaussage des neuen eBooks „der große Sparplan“.

In diesem eBook, das als PDF erhältlich ist, wird einfach und leicht verständlich erklärt wie etwas Geld auf die Seite gespart werden kann.

Diese Sparanleitung ist für Jedermann, denn jeder von Ihnen kann sparen egal in welcher Situation er gerade ist. Und genau das wird in diesem Sparplan vermittelt und verständlich erklärt.

Einfache und nachvollziehbare Beispiele sollen Ihnen helfen einen eigenen Sparplan zu erstellen. Es wird detailliert auf die einzelnen Schritte vorbereitet und erklärt wie man einen professionellen Sparplan erstellen kann.

Des weiteren wird noch einfach und verständlich gezeigt wie Sie Ihren eigenen Haushaltsplan erstellen können. Mit diesem Haushaltsplan werden Sie einige wundersamen Dinge feststellen.

Klicken Sie einfach hier auf diesen Link um direkt zu dem Onlineshop zu gelangen, auf dem Sie den Sparplan erwerben können.

Zum großen Sparplan…

Depot-Angebot der DAB-Bank

Wenn man ein Konto als Neukunde bei der DAB eröffnet, erhält man ein sehr Vorteilhaftes Angebot. So ist die komplette Kontoführung kostenlos und man benötigt kein Mindesteinkommen was dann den Beitragssatz bestimmt. Nein egal wie hoch Ihr monatliches Einkommen ist, dass Konto bei der DAB ist immer kostenlos für Sie. Zusätzlich erhält man einen sehr fairen Zinssatz von 2% auf sein Tagesgeldkonto. Bei Tagesgeldkonto findet man nicht viele Banken die diesen Zinssatz noch Toppen können.
Das letzte zusätzliche Angebot was die DAB ihren Neukunden bietet, ist das man ein Startguthaben von 50 € erhält, ohne weiter Verträge bei der DAB zahlen zu müssen. Also Zusammengefasst erhalten Sie als Neukunde ein Kostenloses Depotkonto, 2% Tagesgeldzinsen und ein Startguthaben von 50€.

Einen Zusätzlichen Service den die DAB bietet, ist die kostenlose „Depot Umzugs Service“, der den wechselwilligen Neukunden das Wechseln der Bank erleichtern soll.
Sehr hilfreich ist der Service der DAB, den man über die offizielle DAB Website erreichen kann. Dort kann man sein aktuelles Depot
mit dem der DAB vergleichen und errechnen lassen ob sich ein kostenloser Kontowechsel zur DAB lohnen würde. Diesen Service findet man auf der Website unter dem Punkt Depotcheck.
Also wenn man nicht zufrieden ist mit dem momentanen Konto sollte man sich mal mit dem Gedanken anfreunden seine Bank zu Wechseln.