Das Maple Leaf

Gold scheint zurzeit die ultimative Anlageklasse zu sein. Immer mehr private Geldanleger schichten ihr Vermögen in Gold um. Die hohe Wertstabilität des edlen Metalls und die überdurchschnittlichen Renditen (in den letzten Jahren hat sich der Goldpreis in US Dollar etwa vervierfacht), sind überzeugende Argumente für ein Investment in Gold. Dabei spielen vor allem Goldmünzen eine wichtige Rolle.

Die gängigen Anlagemünzen haben nicht nur den Vorteil, dass der reine Goldwert in etwa dem Kaufpreis entspricht, sondern zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie bereits für vergleichsweise wenig Geld zu haben sind. Eine Münze von 1/10 oz kann beispielsweise schon für rund 70 Euro erworben werden. Gerade kleine Goldmünzen werden daher bevorzugt als Anlage genutzt, um auch in Krisenzeiten über ein akzeptiertes Zahlungsmittel verfügen zu können.

Neben dem Krügerrand kommt beispielsweise auch das Maple Leaf als Anlagemünze in Frage. Die seit 1979 geprägte Goldmünze mit dem charakteristischen Ahornblatt ist nach dem Krügerrand die zweitbeliebteste Gold Anlagemünze der Welt. Maple Leaf sind offizielles Zahlungsmittel in Kanada, wobei ihr Nennwert von einem CAD bis maximal 50 CAD reicht. Das Feingewicht des Maple Leaf beträgt zwischen 1/20 und 1/1 Unze.

Wie viele andere Anlagemünzen ist auch das Maple Leaf in Deutschland mehrwertsteuerfrei zu erwerben. Daher stellt er auch eine attraktive Alternative zum Erwerb von Goldbarren dar, die ja in aller Regel mehrwertsteuerpflichtig sind. Neben den Maple Leaf Goldmünzen werden seit 1988 auch Silbermünzen ausgegeben. Darüber hinaus wurde das Maple Leaf zeitweise auch als Platinprägung angeboten.


Technische Analyse Daimler: Die naechste Stufe der Aufwaertsbewegung

Daimler

So wie es aussieht haben wir gerade das pull-back an die Ausbruchsmarke bei rund 29,- Euro gesehen. Da wir aktuell das 61,8% Retracement angreifen, und vermutlich auch durchbrechen, sollte sich die Bodenbildung fortsetzen. Als Zielzone des Doppel-Bodens betrachte ich noch immer den Bereich zwischen 40,- und 45,- Euro, d.h. mit einem Stop-Buy um die 35,- Euro und einem Stop-Loss um die 32,50 Euro koennte man Daimler aktuell kaufen.

Quelle: Analyse Daimler

Technische Analyse Commerzbank: Zweite Welle nach der Korrektur?

Commerzbank

Commerzbank hatte sich nach der letzten Analyse deutlich verbessern koennen und stieg von rund 5,90 Euro auf fast 10,- Euro an. Leider fiel die Korrektur dann etwas tiefer aus und die Position wurde bei rund 8,- Euro mit 34% Gewinn verkauft. Nach dem Ruecksetzer bis knapp 7,50 Euro laeuft nun der naechste Angriff auf die Widerstandslinie aus dem 38,2% Retracement bei rund 10,- Euro. Ich denke, dass wir die 10,- Euro durchbrechen werden und die Aktie anschliessend auf rund 15,- Euro steigen koennte. Wer will kann also versuchen, diese zweite Impulsbewegung mitzunehmen.

Quelle: Analyse Commerzbank

Technische Analyse Allianz: Potenzial noch nicht ausgeschoepft!

Allianz

Die Aktie der Allianz konnte sich über die vergangenen zehn Wochen deutlich verbessern und von rund 60,- Euro auf 85,- Euro ansteigen. Betrachtet man den Doppel-Boden zwischen November ´08 und März ´09 als bestätigt (was ich tue!), ist dieser seit Juli erfolgte Anstieg um 25,- Euro aber nur der Auftakt für die eigentlich zu erwartende Bewegung bis rund 110,- Euro. Wer unter 80,- Euro eingestiegen ist sollte ein Stop-Loss um die 75,- Euro oder knapp darüber beachten, wer noch nicht long ist kann die aktuelle Situation noch zum Kauf nutzen. Das nächste Ziel liegt bei rund 91,- Euro und dem dortigen 61,8% Retracement.

Quelle: Analyse Allianz

Technische Analyse General Electric: Ausbruch!

General Electric

General Electric hatte sich seit Mai am Widerstand bei rund 15,- US$ (38,2% Retracement) „festgefressen“ und korrigierte zwischenzeitlich sogar bis an die 10,- US-Dollar. In der vergangenen Woche erfolgte dann ein schneller Ausbruch ueber die 15,- US$ und das 50,0% Retracement wurde fast erreicht. Der eigentliche Zielkurs duerfte um die 21,- US$ liegen, aktuell ist GE also schon ein bisschen zu gut gelaufen fuer einen Einstieg. Mit etwas Glueck sehen wir vielleicht nochmal einen Stand um die 15,50 US$ und man koennte dieses Niveau durchaus fuer einen Einstieg nutzen.

Quelle: Analyse General Electric