[19.08.2015] Rauschen an den Maerkten

Die beiden vergangenen Tage brachten keinerlei neue Erkenntnisse fuer den weiteren Verlauf der Aktienmaerkte. Die Seitwaertsbewegungen kann man als `Rauschen` bezeichnen, eine Entscheidung ist nirgends gefallen. Interessant ist hoechstens bei den deutschen Einzeltiteln, dass die TecDAX-Werte deutlich besser aussehen als die DAX-Titel. Ich denke, dass hier weiterhin von den grossen Playern waehrend der `Sommerpause` mit gezielten Massnahmen Einstiegskurse produziert werden. SO schlecht duerften die Unternehmen, meiner Meinung nach, nicht dastehen.

[17.08.2015] Skepsis zum Wochenbeginn

Der Wochenschlusskurs der vergangenen Woche brachte keine Entscheidung in den Aktienmaerkten. Ich bleibe tendenziell eher vorsichtig und befuerchte, dass die Aufwaertsbewegung von Donnerstag und Freitag nur eine Korrektur im Abwaertstrend darstellen koennte.

[14.08.2015] Wenig Arbeit fuer die Analysten

Gestern sahen wir ueberwiegend bedeutungslose, kurze Kerzen. Aus technischer Sicht ist also nicht viel passiert, entsprechend wuesste ich jetzt auch nicht, was ich viel schreiben sollte.

[13.08.2015] Panik an den Maerkten?

Auch gestern brachen die Einzeltitel im DAX und im TecDAX auf breiter Basis deutlich ein. Mein 1.look@ DAX faellt von 3,66 auf 4,40 Punkte, mein 1.look@ TecDAX faellt von 3,30 auf 3,83 Punkte. Aber warum ist das so? Die `offizielle` Erklaerung mit China ist, meiner Meinung nach, `bullshit`. Die wichtigen Player wissen das doch schon laenger, die Schwaeche in China wurde schon vor ein paar Wochen in den Boersenblaettern thematisiert. Warum brachen dann die Boersen damals nicht ein? Ich vermute, dass jetzt, waehrend der Urlaubszeit, gezielt die kleinen Anleger mit schlechten Nachrichten aus dem Markt geschuettelt werden sollen. Ich wuesste zu gerne, wer in den vergangenen beiden Tagen auf der Verkaeuferseite stand.

[12.08.2015] Und wieder runter…

Gestern brachen die Einzeltitel im DAX und im TecDAX deutlich ein. Mein 1.look@ DAX fiel von 2,63 auf 3,66, mein 1.look@ TecDAX fiel von 2,96 auf 3,30 Punkte. Der DAX hat damit bereits wieder eine Tendenz zum `bearish`, der TecDAX ist nur noch ganz knapp `neutral`. Bedingt durch den gestrigen Einbruch wurde Lanxess ausgestoppt. Aktuell sieht es jetzt also wieder so aus, als koennten sich die US-Baeren durchsetzen und nicht die EU-Bullen. Schade…

[07.08.2015] Droht in den USA ein Ausbruch nach unten?

Europa und die USA drifteten auch gestern weiter auseinander, ich habe daher, entgegen meiner eigentlichen Planung, doch keine neuen Positionen im Musterdepot aufgebaut. Wenn sich die Bullen in den USA heute nicht ueberzeugend zurueckmelden, koennte auf der mittleren- bis langen Ebene ein Ausbruch nach unten erfolgen. Dann will ich nicht mit einem randvollen Musterdepot auf der falschen Seite stehen.