[24.03.2015] Gold- und Silber stark…

Ich denke, dass es langsam Zeit wird, dass sich die Bullen wieder zurueckmelden. Die vergangenen Tage brachten eine Seitwaertsbewegung, die mir nicht so richtig gefallen mag. Meine Gesamteinschaetzung hat sich dadurch ein wenig eingetruebt und ich bin nicht mehr ganz so optimistisch wie bisher. Gut gefaellt mir im Augenblick der Edelmetallmarkt, da hoffe ich, mal wieder, auf eine Bodenbildung.

[23.03.2015] US-Markt mit neuen Impulsen?

Der Wochenschluss der vergangenen Woche brachte leicht steigende Kurse und die Situation vor allem in den US-Maerkten hat sich damit deutlich entspannt. Auch im Silber- und Goldpreis konnten sich die Bullen wieder etwas besser in Szene setzen. Ich bin im Augenblick durchaus positiv gestimmt.

[20.03.2015] Richtungslos durch den Tag

Ich weiss nicht so recht, was ich ueber den gestrigen Tag schreiben soll. In den USA gingen die Gewinne des Vortags teilweise wieder verloren, in den europaeischen Maerkten bewegten sich die Kurse kaum und der Euro gibt wieder leicht ab. Aber alle Maerkte haben eines gemeinsam: es gibt keine neuen Signale! Daher schreibe ich auch nicht viel.

[19.03.2015] US-Bullen kaempfen weiter!

Die US-Maerkte zeigten sich gestern recht stark und es entwickelten sich laengere, weisse Kerzen. Die Konsequenz: ich musste heute ungewoehnlich viele Kursziele streichen. Andererseits hat sich die Markteinschaetzung insgesamt dadurch natuerlich deutlich verbessert. Etwas Sorge bereitet mir die Situation in den DAX-Titeln. Da sehen wir ueber die vergangen drei Tage teilweise deutliche Korrekturen und ich kann nur hoffen, dass es sich um trendkonforme Bewegungen in den jeweiligen Trendkanaelen handelt.

[17.03.2015] US-Bullen kaempfen endlich wieder!

Die US-Maerkte zeigten gestern endlich mal wieder etwas steigende Kurse und die Situation hat sich dadurch, aus Sicht der Bullen, etwas entspannt. Die europaeischen Maerkte bleiben sehr stark und so wurden gestern einige Kursziele erreicht. Ich sehe noch keinen Grund, warum diese Aufwaertsbewegung nicht fortgesetzt werden sollte.

In eigener Sache: morgen muss das Morning-Briefing leider ausfallen da ich beruflich nach Stuttgart muss.

[16.03.2015] USA bleiben erstaunlich schwach

Die Divergenz zwischen dem US-Markt und den europaeischen Aktienindizes bleibt weiterhin vorhanden. Waehrend DAX & Co. am Freitag vergangener Woche in der Naehe ihrer Wochenhoechstkurse aus dem Markt gingen, konnten die US-Baeren am Freitag vergangener Woche wieder Land zurueckgewinnen und laengere, schwarze Kerzen erzwingen. Dass diese Schwaeche tatsaechlich ein US-Phaenomen ist, zeigt sich daran, dass Asien nahezu unveraendert in die neue Woche gestartet ist.

Im ChartTec- Musterdepot habe ich einige Stop-Loss-Limite angepasst, diese werde ich in den naechsten Tagen etwas enger nachziehen, falls es in Europa doch zu einer Korrektur kommen sollte.