[15.02.2016] Falle fuer die Bullen?

Heute frueh steigt der NIKKEI um ueber sieben Prozent an und ich stelle mir die Frage: ist das das Signal fuer eine Trendwende am Aktienmarkt? Sicher bin ich mir nicht, handelt es sich bei diesem Anstieg bislang nur um ein `pull-back` an eine vorherige Unterstuetzungslinie. Aber wenn Europa heute mit etwas mehr Elan agieren wuerde, koennte es vielleicht zu einem Umdenken kommen.

[12.02.2016] Panik an den Maerkten? Gold und Silber steigen!

Heute gibt es bei den Aktienindices, ausser im NIKKEI, nichts wirklich Interessantes zu schreiben. Dafuer sieht es im Gold- und Silberpreis so aus, als wuerde sich tatsaechlich eine Trendwende auf der mittleren- bis langen Ebene ergeben. Leider habe ich heute morgen nicht genug Zeit fuer eine umfangreiche Analyse, ich schaue mal, dass ich gegen Mittag mal etwas ausfuehrlicher werden kann.

[11.02.2016] Bullen und Baeren warten ab

Heute gibt es bei den Aktienindices so gut wie nichts zu schreiben. Die USA stehen ganz passabel da, neue Signale haben sich nicht ergeben. Die europaeischen Maerkte konnten sich leicht erholen, ob es sich um eine Aufwaertskorrektur im Abwaertstrend handelt, oder ob wir eine Bodenbildung sehen, kann ich im Augenblick nicht abschaetzen. Interessanter finde ich den Blick auf die Einzelwerte aus DAX und TecDAX, da entdecke ich einige Bewegungen, die mich an `morning-stars` oder sogar `morning-doji-stars` erinnern, also Formationen, die durchaus auch eine Bodenbildung ankuendigen koennten. Mal sehen, was sich daraus entwickelt. Echte Kaufkurse sehe ich aktuell aber noch nicht.

[10.02.2016] Die US-Bullen haben noch nicht kapituliert

Die USA sind gestern halbwegs stabil geblieben, die europaeischen Maerkte zeigen sich weiterhin schwach. Der NIKKEI gibt heute frueh wieder deutlich ab und durchbricht die Unterstuetzung aus seinem Tiefstkurs vom Januar. Ich bin weiterhin eher pessimistisch, was die Entwicklung an den Aktienmaerkten betrifft. Die Bullen stehen nirgendwo besonders gut da!

[09.02.2016] Das koennte boese enden!

Gestern zeigte sich Europa von seiner ganz schwachen Seite und in fast allen wichtigen Aktienmaerkten wurden die Tiefstkurse vom Januar unterschritten. Diese Unsicherheit wurde von steigenden Kursen im Gold- und Silberpreis begleitet und heute frueh brach dann auch noch der NIKKEI um ueber fuenf Prozent ein. Ich bin jetzt gespannt, ob wenigstens in den USA die Unterstuetzungen aus den Januar-Tiefskursen halten. Wenn nicht, gibt es morgen wohl einige neue Zielkurse deutlich unter dem aktuellen Niveau.

[08.02.2016] Jetzt gilt es!

In der vergangenen Woche sind die Kurse gefaehrlich nahe an die bisherigen Jahrestiefstkurse gelaufen. Die Bullen muessen eigentlich sofort wieder in den Markt finden, sonst kommt die mittelfristige Bodenbildung doch noch in Gefahr. Sollten die Kurse heute erneut deutlich nachgeben, koennten morgen einige `bearish` im Morning-Briefing auftauchen. Das gilt es zu verhindern…