Nemetschek bricht ein

Die Nemetschek-Aktie konnte sich seit Februar 2018 mit einer kleinen Unterbrechung im Sommer deutlich nach oben entwickeln und die Kurse verdoppelten sich. In der vergangenen Woche sah es noch so aus, als waere eine weitere, kleinere Korrektur zu einer »bull-flag« geworden, statt dessen brachen die Kurse ueber die vergangenen beiden Tage heftig ein. Gestern wurde dann auch mein Stop-Loss im Musterdepot ausgeloest und die Aktie wurde mit etwas mageren 4,4% Gewinn verkauft. Schade, durch den heftigen Einbruch konnte nicht mehr von den zuvor vorhandenen Buchgewinnen realisiert werden! Aktuell ist der weitere Weg jetzt voellig offen, das Chartbild ist nun eigentlich deutlich »bearish«. Es kann aber auch sein, dass die noetige Korrektur voellig uebertrieben ist. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement im Musterdepot.