VIB Vermögen AG steigert Umsatz und Ergebnis in den ersten neun Monaten 2012 erneut deutlich

– Umsatzerlöse um rund 13 % auf 43,7 Mio. EUR erhöht – Konzernergebnis um 62 % auf 17,9 Mio. EUR gesteigert – Prognose bekräftigt

Neuburg/Donau, 14. November 2012 – Die VIB Vermögen AG, eine auf Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft, hat erneut positive Zahlen für die ersten neun Monate vorgelegt. So hat die Gesellschaft gemäß IFRS-Rechnungslegung auf Konzernebene Umsatzerlöse von 43,7 Mio. EUR erzielt. Dies bedeutet einen Anstieg um rund 13 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Grund hierfür sind zusätzliche Mieteinnahmen infolge der im vergangenen und laufenden Jahr getätigten Investitionen. Die sonstigen betrieblichen Erträge beliefen sich auf 243 TEUR (Vorjahreszeitraum: 317 TEUR). Es resultiert eine Summe der betrieblichen Erträge in Höhe von 44,0 Mio. EUR (9M/2011: 39,1 Mio. EUR).

Die positiven Wertänderungen von Investment Properties betragen derzeit 3,8 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 180 TEUR). In ihnen spiegeln sich der Wertzuwachs aus der Erstbewertung der zuletzt erworbenen Objekte sowie die hohe Qualität des Immobilienportfolios der VIB Vermögen AG wider. Zusätzliche Betriebskostenaufwendungen für neue Objekte sind die Ursache der höheren Aufwendungen für Investment Properties. Sie stiegen um 11,2 % auf 8,6 Mio. EUR. Während die Personalkosten im Rahmen des Unternehmenswachstums auf 1,8 Mio. EUR angestiegen sind (Berichtszeitraum Vorjahr: 1,5 Mio. EUR), liegen die sonstigen betrieblichen Aufwendungen nahezu unverändert bei 1,4 Mio. EUR.

Die VIB Vermögen AG erzielte in den ersten neun Monaten 2012 somit ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 35,8 Mio. EUR. Die deutliche Zunahme um mehr als ein Viertel gegenüber dem Vorjahreswert (28,5 Mio. EUR) ist Ausdruck der hohen Ertragskraft des operativen Geschäfts.

Das Ergebnis aus der Bewertung von Finanzderivaten, resultierend aus einem CHF-Swap-Geschäft des Tochterunternehmens BBI Immobilien AG, hat sich infolge der positiven Entwicklung des Wechselkurses auf 164 TEUR verbessert. Im Vorjahreszeitraum wurden hier noch -1,2 Mio. EUR ausgewiesen. Gestiegene Finanzierungskosten im Rahmen der getätigten Investitionen sind der Grund für ein Zinsergebnis von -14,6 Mio. EUR gegenüber -13,7 Mio. EUR in den ersten neun Monaten 2011. Der durchschnittliche Zinssatz für das gesamte Kreditportfolio per 30. September 2012 lag bei 4,22 %. Die vom 1. Januar bis 30. September 2012 neu aufgenommenen Darlehen konnten zu einer Durchschnittsverzinsung von 3,26 % abgeschlossen werden.

Insgesamt erwirtschaftete die VIB Vermögen AG ein Vorsteuerergebnis (EBT) in Höhe von 21,4 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 13,6 Mio. EUR). Dies entspricht einer Steigerung von über 57 %.

Auch wenn der Ertragsteueraufwand infolge des guten Ergebnisses von 2,6 Mio. EUR auf 3,5 Mio. EUR deutlich angestiegen ist, resultierte in den ersten neun Monaten ein um 62 % verbessertes Konzernergebnis von 17,9 Mio. EUR (Vorjahr: 11,1 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich im Berichtszeitraum auf 0,77 EUR (Vorjahr: 0,55 EUR).

„Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres und bekräftigen unsere Prognose für 2012 (jeweils vor Bewertungen), die Umsatzerlöse auf mindestens 59,5 bis 60,5 Mio. EUR und das EBIT auf etwa 43,0 bis 44,0 Mio. EUR zu steigern. Beim Vorsteuerergebnis (EBT) erwarten wir nach wie vor ein Resultat von ca. 23,0 bis 24,0 Mio. EUR“, bewertet Ludwig Schlosser, Vorstandsvorsitzender der VIB Vermögen AG, die positiven Zahlen. Peter Schropp, verantwortlicher Vorstand für das Immobiliengeschäft, blickt optimistisch in die Zukunft: „Wir beabsichtigen auch in den kommenden Monaten weiter zielgerichtet in renditestarke Immobilien zu investieren und damit die erfolgreiche Unternehmensentwicklung fortzuführen.“

Die vollständige 2. Zwischenmitteilung 2012 steht auf der Unternehmenswebseite www.vib-ag.de im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.

———-

VIB Vermögen AG reports further revenue and earnings growth in first nine months of 2012

– Revenue up by around 13 % to EUR 43.7 million – Consolidated net income rises 62 % to EUR 17.9 million – Forecast reiterated

Neuburg/Danube, November 14, 2012 – VIB Vermögen AG, a specialist commercial real estate portfolio management company, has again announced positive figures for the first nine months of 2012. The company generated EUR 43.7 million of consolidated revenue according to IFRS accounting. This represents approximately 13 % year-on-year growth, reflecting additional rental income due to investments realised in both the past and the current year. Other operating income amounted to EUR 243 thousand (prior-year period: EUR 317 thousand), contributing to total operating revenue of EUR 44.0 million (9M/2011: EUR 39.1 million).

Positive valuation changes to investment properties currently stand at EUR 3.8 million (prior-year period: EUR 180 thousand), reflecting the value appreciation on initial measurement of recently acquired objects and the high quality of VIB Vermögen AG’s real estate portfolio. Additional operating costs for new properties are the reason for the higher expenses for investment properties, which were up by 11.2 % to EUR 8.6 million. While personnel expenses increased to EUR 1.8 million in line with the company’s growth (prior-year reporting period: EUR 1.5 million), other operating expenses were almost unchanged at EUR 1.4 million.

VIB Vermögen AG consequently generated EUR 35.8 million of earnings before interest and tax (EBIT) in the first nine months of 2012, with the significant increase of more than one quarter compared with the previous year’s result (EUR 28.5 million) reflecting the high profitability of the operating business.

The result on the valuation of financial derivatives arising from a CHF-based swap transaction for the BBI Immobilien AG subsidiary improved to EUR 164 thousand due to the positive development of the exchange rate. A loss of EUR -1.2 million was still reported under this item in the prior-year period. A net interest result of EUR -14.6 million, compared with EUR -13.7 million in the first nine months of 2011, reflects higher financing costs due to the investments that were realised. The average interest rate applicable to the whole loan portfolio as of September 30, 2012 stood at 4.22 %. The new loan covering the period from January 1 to September 30, 2012 was concluded at an average interest rate of 3.26 %.

In total, VIB Vermögen AG generated earnings before tax (EBT) of EUR 21.4 million, representing more than 57 % growth (prior-year period: EUR 13.6 million).

Although income tax expenses reported a marked increase from EUR 2.6 million to EUR 3.5 million due to the good earnings, consolidated net income improved by 62 % to EUR 17.9 million in the first nine months (previous year: EUR 11.1 million). The earnings per share rose to EUR 0.77 in the period under review (previous year: EUR 0.55).

„We are very satisfied with the course of the financial year to date and we reiterate our forecasts for 2012 (in all cases before valuation changes), of growing revenue to at least EUR 59.5 million to EUR 60.5 million, and EBIT to around EUR 43.0 million to EUR 44 million. In terms of earnings before tax, we are still anticipating a result of approximately EUR 23.0 million to EUR 24.0 million,“ was how Ludwig Schlosser, CEO of VIB Vermögen AG, assessed the positive results. Peter Schropp, Managing Board member responsible for the real estate business, takes an optimistic view of the future: „We aim to invest in further high-yielding properties over the coming months, thereby continuing the company’s successful development.“

The complete interim announcement for the first nine months 2012 can be downloaded from the company’s website at www.vib-ag.de, within the Investor Relations area.


Schreibe einen Kommentar