VIB Vermögen AG steigert Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal 2012 deutlich

– Umsatzerlöse um rund 8 % auf 13,9 Mio. EUR erhöht
– Vorsteuerergebnis (EBT) um 70 % auf 8,0 Mio. EUR verbessert
– Prognose für Gesamtjahr bekräftigt

Neuburg/Donau, 15. Mai 2012 – Die VIB Vermögen AG, eine auf Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft, hat die Zahlen für das erste Quartal 2012 vorgelegt. Gemäß IFRS-Rechnungslegung hat das Unternehmen in den ersten drei Monaten 2012 auf Konzernebene Umsatzerlöse von 13,9 Mio. EUR erwirtschaftet. Verglichen mit dem Vorjahreswert von 12,9 Mio. EUR entspricht dies einer Steigerung von rund 8 %. Grund hierfür waren zusätzliche Mieteinnahmen, die durch die Investitionen generiert werden, die im vergangenen Jahr getätigt wurden.

Die Gesellschaft erwirtschaftete ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 12,7 Mio. EUR (Vorjahr: 9,4 Mio. EUR). Zu der deutlichen Erhöhung um rund 35 % gegenüber dem Vorjahr haben auch die Wertänderungen von Investment Properties in Höhe von 2,4 Mio. EUR beigetragen, die aus Wertsteigerungen der kürzlich erworbenen Immobilien resultierten.

Das Finanzergebnis von -4,7 Mio. EUR war gegenüber dem Vorjahreszeitraum nahezu unverändert. Somit erwirtschaftete die VIB Vermögen AG ein Vorsteuerergebnis (EBT) von 8,0 Mio. EUR. Dies entspricht einem Wachstum von nahezu 70 % im Vergleich zum Vorjahreswert von 4,7 Mio. EUR. Die Vorsteuermarge beläuft sich somit auf 57,2 % (Vorjahr: 35,2 %). Nach Abzug der Ertragsteuern in Höhe von -1,3 Mio. EUR (Vorjahr: -0,8 Mio. EUR) beträgt das Konzernergebnis 6,7 Mio. EUR, eine Steigerung von 68 % gegenüber dem ersten Quartal des vergangenen Jahres (Vorjahr: 4,0 Mio. EUR).

Ludwig Schlosser, Vorstandsvorsitzender der VIB Vermögen AG, zeigt sich erfreut über die positive Geschäftsentwicklung: „Wir sind mit dem Verlauf des ersten Quartals sehr zufrieden. Ein Großteil der Investitionen im vergangenen Jahr hat in den Anfangsmonaten 2012 erstmals zu Mieterträgen beigetragen und unsere Ertragsbasis nachhaltig gestärkt.“ Der für den Bereich Immobilien zuständige Vorstand der VIB Vermögen AG, Peter Schropp, sieht weiteres Potenzial für Wachstum: „Wir wollen unser Immobilienportfolio auch im laufenden Jahr mit zielgerichteten Investitionen stärken, die auch weiterhin Mietrenditen zu Anschaffungskosten von rund 8 % ermöglichen.“ Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung bekräftigt der Vorstand die Prognose für das Geschäftsjahr 2012.

Die vollständige 1. Zwischenmitteilung 2012 steht auf der Unternehmenswebseite www.vib-ag.de im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.


Schreibe einen Kommentar