KROMI Logistik AG steigert Umsatz- und Ergebnis in den ersten neun Monaten 2011/2012 deutlich

– Umsatzerlöse um rund 46 % auf TEUR 38.768 ausgebaut
– EBIT erneut auf nun TEUR 770 gesteigert
– Vorstand bestätigt Umsatz- und Ergebnisprognose

Hamburg, 9. Mai 2012 – Die KROMI Logistik AG, Anbieter ganzheitlicher Werkzeuglogistiklösungen für produzierende Unternehmen, hat ihren Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011/2012 (per 30. Juni) deutlich steigern können. So erzielte das Unternehmen zwischen dem 1. Juli 2011 und 31. März 2012 Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 38.768, nachdem diese im entsprechenden Vorjahreszeitraum noch TEUR 26.612 betragen hatten. Mit dieser Steigerung um rund 46 % setzt der Konzern seinen Wachstumskurs aus den vorangegangenen Quartalen konsequent fort. KROMI profitierte dabei zum einen von anhaltend hohen Produktionsniveaus bei Bestandskunden. Zum anderen lieferten auch Neukunden sowie das Auslandsgeschäft einen nennenswerten Beitrag zur deutlichen Umsatzsteigerung. Entsprechend diesem erfolgreichen Geschäftsverlauf konnte die KROMI Logistik auch ihr Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) spürbar steigern. Hier erwirtschaftete der Konzern Beiträge in Höhe von TEUR 770, nachdem im Vergleichszeitraum noch ein Verlust von TEUR -594 zu Buche stand. Aufgrund der bisher realisierten Erfolge bestätigt der Vorstand seine Prognose.

Einhergehend mit der Ausweitung des Bestandskundengeschäfts und der voranschreitenden Implementierung des KROMI-Versorgungskonzepts bei Neukunden, nahm auch der Materialaufwand von TEUR 19.614 auf TEUR 29.098 zu. Die Materialaufwandsquote stieg von 73,7 % auf 75,1 %. Die Personalaufwendungen erhöhten sich durch die im Jahresverlauf getätigten Neueinstellungen von TEUR 4.185 auf TEUR 5.201. Die Personalaufwandsquote sank dagegen von 15,7 % auf 13,4 %. Insgesamt resultiert daraus ein deutlich positives EBIT von TEUR 770 (Vorjahr: TEUR -594). Somit hat die KROMI Logistik, trotz erneut hoher Aufwendungen für die Ausweitung des operativen Geschäfts, das Fundament für substanzielle Erträge in der Zukunft gelegt. Unter Berücksichtigung von Zinsaufwendungen, sonstiger Erträge sowie zu zahlender Steuern, ergibt sich ein Konzernergebnis von TEUR 350. Hier hatte das Unternehmen im Vergleichszeitraum noch einen Fehlbetrag von TEUR -587 ausgewiesen.

„Die erfreuliche Unternehmensentwicklung der vergangenen neun Monate belegt, dass wir uns weiterhin auf einem sehr guten Weg befinden, unsere angestrebten Wachstumsziele zu erreichen. Unser großer Kundenstamm sowie die planmäßig voranschreitende Einführung des KROMI-Tool-Managements bei Neukunden bilden dabei weiterhin die Grundlage für die positive Geschäftsentwicklung“, so Jörg Schubert, Vorstandsvorsitzender der KROMI Logistik AG. „Aufgrund der durch Kunden übermittelten Auftragsniveaus und Produktionsplanungen für die kommenden Monate rechnen wir nicht mit einem Nachlassen der positiven Entwicklung innerhalb des Tool-Managements“, ergänzt Schubert. Der Vorstand geht deshalb davon aus, das im vorigen Geschäftsjahr realisierte Umsatzwachstum von rund 22 % im laufenden Geschäftsjahr 2011/2012 komfortabel übertreffen zu können. Beim operativen Ergebnis strebt die KROMI Logistik, trotz der mit dem Umsatzanstieg verbundenen höheren Investitionen in den weiteren Ausbau des Konzerns, auch für das Gesamtjahr eine positive EBIT-Marge im unteren einstelligen Prozentbereich an.

Ihren vollständigen Bericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2011/2012 wird die KROMI Logistik AG im Tagesverlauf auf der Internetseite www.kromi.de im Bereich Investor Relations zum Download bereitstellen.


Schreibe einen Kommentar