PNE WIND AG verkauft Offshore-Windparkprojekt „Gode Wind II“ an dänischen Investor Brancor Capital Partners

– Übergang von 50,1 Prozent der Anteile zum 29. Dezember 2011 gegen Zahlungen im ersten Quartal 2012
– Weitere Zahlungen zum Financial Close und mit Inbetriebnahme der zehnten Windturbine

Cuxhaven, 29. Dezember 2011 – Der Windpark-Projektierer PNE WIND AG (ISIN: DE000A0JBPG2) verkauft seine Anteile an der PNE Gode Wind II GmbH, in der das Offshore-Windparkprojekt „Gode Wind II“ entwickelt wird, an die HYSSING Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH, die von der dänischen Brancor Capital Partners APS gehalten wird. Dem vereinbarten Kaufpreis für alle Anteile an der PNE Gode Wind II GmbH liegt eine Bewertung von rund 317.000 Euro pro MW inklusive der verauslagten Entwicklungskosten zugrunde. Der Übergang von 50,1 Prozent der Anteile erfolgt am 29. Dezember 2011 mit auflösender Bedingung eines ersten wesentlichen Zahlungseingangs zum 29. Februar 2012 sowie der Fälligkeit einer weiteren Rate zum 25. März 2012. Damit soll die Brancor Capital Partners APS die nötige Zeit erhalten, um den vereinbarten Kaufpreis zu bezahlen. Die verbleibenden 49,9 Prozent der Anteile sollen mit Erhalt der zweiten Kaufpreisrate übertragen werden. Mit Financial Close wird die Zahlung einer dritten Kaufpreisrate fällig. Als letzte Zahlung soll mit Inbetriebnahme der zehnten Windturbine die letzte kleinere Rate gezahlt werden.

Der Anteilsübertrag der 50,1 Prozent wird sich bei planmäßiger Kaufpreiszahlung positiv auf das Konzern-EBIT der PNE WIND AG im Jahr 2011 auswirken. Weiterhin wird es für die vorerst verbleibenden 49,9 Prozent Anteile aufgrund der IFRS Bilanzierung im Konzern eine Neubewertung der Anteile geben, die einen weiteren positiven Effekt für das Konzern EBIT 2011 erbringen wird. Vor diesem Hintergrund wird die PNE WIND AG damit voraussichtlich einen großen Teil ihrer Konzernprognose für die Geschäftsjahre 2011 bis 2013 von kumuliert 60 bis 72 Mio. Euro bereits in 2011 erreichen.

Die beiden Vertragsparteien haben vereinbart, dass die PNE WIND AG auch weiterhin in der Projektentwicklung involviert bleibt. Der Windpark ist in der Nordsee, etwa 38 Kilometer seewärts der Insel Norderney geplant und vom Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie (BSH) bereits genehmigt. In „Gode Wind II“ sollen 84 Offshore-Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 252 MW errichtet werden.

„Der Kaufpreis entspricht unseren Erwartungen und wird, wie in Offshore-Transkationen üblich, in mehreren Teilbeträgen gezahlt. Aufgrund der auflösenden Bedingung des gesamten Vertrages bis zum Zahlungseingang der ersten Kaufpreisrate ist der Verkauf noch in der Schwebe. Wir haben jedoch großes Vertrauen in Kim Brangestrup, den Gesellschafter der Brancor Capital Partners, das Kapital für die HYSSING Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH im vorgesehenen Zeitrahmen zu beschaffen“, erklärt Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender der PNE WIND AG.

Für den Offshore-Windpark hat die PNE WIND AG bereits erhebliche Vorleistungen erbracht, damit die Realisierung zügig erfolgen kann. Für diesen Windpark erhielt die PNE WIND AG Ende Juni 2011 vom zuständigen Übertragungsnetzbetreiber TenneT die unbedingte Zusage des Netzanschlusses, nachdem die von TenneT durchgeführte Ausschreibung zur Beschaffung der Netzanbindungskomponenten abgeschlossen war. Mittlerweile ist dieser von TenneT beauftragt und in Bau.

Für den Bau von „Gode Wind II“ schloss die PNE WIND AG bereits einen Liefervertrag mit dem Hersteller Vestas für 84 Windenergieanlagen vom Typ V112 sowie Vorverträge für die Lieferung von 84 Monopile-Gründungen mit MT Højgaard A/S, für die Lieferung der internen Parkverkabelung mit Draka Norsk Kabel AS und für die Lieferung des Windpark-Umspannwerkes mit der ALSTOM Grid GmbH.

Beraten wurde die PNE Wind AG in dieser Transaktion von der Augusta & Co (London) und Watson Farley & Williams (Hamburg).

———————-

PNE WIND AG sells offshore wind farm project, „Gode Wind II“ to the Danish investor, Brancor Capital Partners

– Transfer of 50.1 percent of the shares on 29th December 2011 in return for payments in the first quarter 2012
– Further payments at financial close and upon commissioning of the tenth wind turbine

Cuxhaven, 29th December 2011 – The wind farm project developer, PNE WIND AG (ISIN: DE000A0JBPG2) is selling its shares in PNE Gode Wind II GmbH, in which the offshore wind farm project „Gode Wind II“ is being developed, to HYSSING Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH, which is held by the Danish Brancor Capital Partners APS. The agreed purchase price for all shares of PNE Gode Wind II GmbH is based on a valuation of about EUR 317,000 per MW including the already invested development costs. The transfer of 50.1 percent of the shares will take place on 29th December 2011 as condition precedent to a first significant payment on 29th February 2012 and a further instalment becoming due on 25th March 2012. This is to equip Brancor Capital Partners APS with the necessary time to pay the agreed purchase price. The remaining 49.9 percent of the shares is to be transferred on receipt of the second purchase price rate. With financial close the third payment is agreed. As the last payment, the last smaller instalment is to be paid on commissioning of the tenth wind turbine.

The 50.1 percent share transfer will have a positive effect on PNE WIND AG’s corporate EBIT in the year 2011 if the purchase prices are paid as planned. In addition, there will be a revaluation of the initially remaining 49.9 percent of the shares within the company due to the IFRS accounting within the corporation, which will have an additional positive effect on the 2011 corporate EBIT. Against this background PNE Wind AG expects to realise a major part of its corporate forecast for the financial years 2011 to 2013 of cumulated EUR 60 to 72 million in 2011 already.

The two contracting parties have agreed that PNE Wind AG shall continue to be involved in the project development. The wind farm is planned to be located in the North Sea, about 38 kilometres offshore of the island of Norderney and has already been approved by the Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) (German Federal Maritime and Hydrographic Agency). The intention is to construct 84 offshore wind energy plants with a nominal output totalling 252 MW in „Gode Wind II“.

„The purchase price is in line with our expectations and, as is usual in offshore transactions, will be paid in several instalments. Due to the condition precedent of the entire contract until payment of the first purchase price instalment, the sale is still in the balance. However, we have great confidence that Kim Brangestrup, the shareholder in Brancor Capital Partners, will acquire the capital for HYSSING Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH in time“, said Martin Billhardt, Chairman of the Board of PNE WIND AG.

PNE WIND AG has already made considerable advance investments in the offshore wind farm so that its construction can take place quickly. PNE WIND AG received the unconditional agreement for the network connection of this wind farm from the responsible transfer network operator TenneT at the end of June 2011, after its call for tender for the acquisition of the network connection components was concluded. In the meantime, this has been commissioned by TenneT and is under construction.

For the construction of „Gode Wind II“ PNE WIND AG has already concluded a supply contract with the manufacturer, Vestas, for 84 Type V112 wind energy systems and preliminary contracts for the supply of 84 monopile foundations with MT Højgaard A/S, for the supply of the internal farm cabling with Draka Norsk Kabel AS and for the supply of the wind farm’s transformer substation with ALSTOM Grid GmbH.

PNE Wind AG was advised in this transaction by Augusta & Co (London) and Watson Farley & Williams (Hamburg).


Schreibe einen Kommentar