Dez 282011
 

Hamburg, 28. Dezember 2011 – Der Aufsichtsrat der KROMI Logistik AG hat beschlossen, die beiden bisherigen Mitglieder der Geschäftsleitung Herrn Bernd Paulini und Herrn Axel Schubert mit Wirkung zum 1. Januar 2012 in den Vorstand der Gesellschaft zu bestellen. Das Gremium wird damit von zwei auf vier Positionen erweitert. Herr Paulini wird zukünftig den neu geschaffenen Posten des Chief Operating Officers (COO) bekleiden. Als Chief Information Officer (CIO) wird Herr Axel Schubert die Führung, Steuerung und Organisation der IT-Prozesse verantworten. Mit dieser Entscheidung will das Unternehmen den organisatorischen Herausforderungen, die mit der Internationalisierung der Gesellschaft einhergehen, Rechnung tragen und die Führungsebene für das zukünftige Wachstum auf ein noch breiteres Fundament stellen. Darüber hinaus wird mit dieser Maßnahme auch die erforderliche Nachfolgeregelung im Vorstand frühzeitig in Angriff genommen.

Der neue COO Bernd Paulini arbeitet seit 2001 bei der KROMI Logistik und leitete die letzten 5 Jahre die Engineeringabteilung sowie den technischen Außendienst in Deutschland und Europa. In Zukunft wird Herr Paulini vor allem die Bereiche Technik, Engineering und Produkte verantworten. Hierzu gehören insbesondere die Organisation der gesamten Fertigungsprozesse im direkten Zusammenhang mit den Zerspanungswerkzeugen sowie das Vorantreiben der Forschung- und Entwicklungsarbeit. “Bernd Paulini ist als langjähriger leitender Mitarbeiter die ideale Besetzung in dieser Position. Seine umfangreiche Technik-Expertise wird er künftig auch auf Vorstandsebene einbringen”, beschreibt KROMI-Vorstandsvorsitzender Jörg Schubert seinen neuen Vorstandskollegen.

Axel Schubert wird mit Beginn des Jahres 2012 die ebenfalls neu geschaffene Position des CIO bekleiden und dort unter anderem die Bereiche Technologie und Innovation verantworten. Die Anforderungen an die IT sind insbesondere mit der Internationalisierung der Gesellschaft stark gestiegen. Die Sicherstellung der permanenten Werkzeug-Verfügbarkeit durch unsere IT-Systeme ist dabei ein zentraler Erfolgsfaktor des KROMI-Geschäftsmodells. Die Weiterentwicklung dieser Abteilung sowie die Einhaltung gesetzlicher Regelungen werden künftig in den Aufgabenbereich von Axel Schubert fallen. “Durch seine langjährige Betriebszugehörigkeit kennt Axel Schubert die IT-Abläufe sehr genau. Da die Komplexität in diesem Bereich stetig zunimmt, tragen wir dieser Entwicklung nun mit einem Vorstandsressort Rechnung”, beschreibt Finanzvorstand Uwe Pfeiffer den neuen Posten.

Mit der Berufung der neuen Vorstandsmitglieder schafft die KROMI Logistik frühzeitig Möglichkeiten für zukünftig erforderliche Nachfolgeregelungen: “Bernd Paulini und Axel Schubert sind als langjährige Geschäftsführer über unsere Beteiligungsgesellschaft schon länger mittelbar am Unternehmen beteiligt. Als Vorstandsmitglieder übertragen wir ihnen nun sukzessive Ressorts und Verantwortung und legen somit die Grundlage für eine nachhaltige und zukunftsweisende Entwicklung unseres Unternehmens”, so Jörg Schubert abschließend.

—————

KROMI Logistik AG: Bernd Paulini and Axel Schubert appointed to Management Board

Hamburg, December 28, 2011 – The Supervisory Board of KROMI Logistik AG has passed a resolution to appoint two members of the management, Mr. Bernd Paulini and Mr. Axel Schubert, to the company’s Management Board with effect as of January 1, 2012. The Management Board is being expanded from two to four individuals as a consequence. Mr. Paulini will assume the newly created position of Chief Operating Officer (COO). As Chief Information Officer (CIO), Mr. Axel Schubert will be responsible for the management, steering and organisation of IT processes. With this decision, the company wishes to meet the organisational challenges entailed in the company’s internationalisation, and to position the management level on an even broader base for future growth. This measure will also address the succession planning within the Management Board at an early juncture.

New COO Bernd Paulini has worked at KROMI Logistik since 2001, and has managed the energy department as well as the technical field work in Germany and Europe for the past 5 years. Mr. Paulini will be primarily responsible for the technology, engineering and product areas in the future. These will particularly include the organisation of all production processes directly related to the cutting tools as well as further promoting the research and development work. “As a manager of many years’ standing, Bernd Paulini is the ideal appointment to this position. He will also contribute his extensive expertise at Management Board level in the future,” is how KROMI’s CEO Jörg Schubert described his new Management Board colleague.

Axel Schubert will assume the other newly created position of CIO at the start of 2012, being responsible for the technology and innovation areas, among others. The demands made of IT have undergone a sharp increase, especially with the company’s internationalisation. In this context, securing permanent tool availability through our IT systems is a central success factor for KROMI’s business model. The further development of this business department, and compliance with legal regulations, will form part of Axel Schubert’s responsibilities. “Axel Schubert is very familiar with our IT processes through his many years at our company. As complexity is constantly increasing in this area, we are taking this trend into account with the creation of a new Management Board role,” is how CFO Uwe Pfeiffer describes the new position.

With the appointment of these new Management Board members, KROMI Logistik is establishing possibilities at an early stage for succession arrangements that will be necessitated in the future: “Having been managing directors for many years, Bernd Paulini and Axel Schubert have long been indirect shareholders in the company through our participating company. As Management Board members, we are now gradually transferring departments and responsibilities to them, and are thereby creating the basis for the sustainable and forward-looking development of our company,” is how Jörg Schubert concluded.