cometis veröffentlicht iPhone App zum Thema Investor Relations

– Direkt auf Ihr iPhone: Zulassungsbedingungen und Zulassungsfolgepflichten an der Frankfurter Wertpapierbörse
– Alle Transparenzstandards abgebildet – von Prime Standard bis Open Market
– „IR-App“ ab sofort kostenfrei im App Store verfügbar

Wiesbaden, 18. November 2011 – Sie gehören zur täglichen Arbeit von CEOs, CFOs, Investor Relations Managern und Kapitalmarktberatern: Die Zulassungsfolgepflichten, die sich für den Emittenten aus der Börsennotierung ergeben. Auch Unternehmen, die einen Börsengang anstreben, müssen Zulassungsbedingungen wie Eigenkapitalanforderungen oder die Prospektpflicht beim IPO beachten. Die neue „IR-App“ der Kommunikationsberatung cometis unterstützt Kapitalmarktakteure, indem sie einen Überblick über die Vielzahl der gesetzlichen Anforderungen bietet.

Dabei liefert die App schnelle Antworten auf Fragen wie: Wie viele Tage hat ein Director Zeit, um einen Aktienverkauf an das Unternehmen zu melden? Wann muss eine dem Unternehmen zugegangene Stimmrechtsmitteilung eines Investors spätestens veröffentlicht werden? Welche Fristen für die Veröffentlichung der Finanzberichte schreibt das Gesetz vor – und welche empfiehlt der Deutsche Corporate Governance Kodex? Zudem gibt die
„IR-App“ als Basis für weitergehende Recherchen zu jedem Sachverhalt die jeweilige Gesetzesgrundlage an. Somit ist sie ein nützlicher Begleiter für die Investor Relations in Unternehmen.

Konzept und Inhalte der App wurden von der cometis AG entwickelt. Partner bei der Entwicklung waren die Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle und der Pflichtpublizitäts-Dienstleister euro adhoc.

Die „IR-App“ ist ab sofort im App Store kostenfrei erhältlich.

Über cometis:

Kommunikation mit den Kapitalmärkten ist die Kernkompetenz der cometis AG. Seit dem Jahr 2000 liegt unsere Spezialisierung auf Investor Relations und Financial Media Relations in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unser Team von rund 25 Mitarbeitern mit der Erfahrung aus mehr als 350 durchgeführten kapitalmarktrelevanten Projekten macht cometis zu einem der erfahrensten Beratungsunternehmen für Kapitalmarktkommunikation in Deutschland.

Über CMS Hasche Sigle:

CMS Hasche Sigle ist eine der führenden wirtschaftsberatenden Anwaltssozietäten. Mehr als 600 Anwälte sind in neun wichtigen deutschen Wirtschaftszentren sowie in Brüssel, Moskau und Shanghai für ihre Mandanten tätig. Die Kanzlei berät Unternehmen auch bei Börsenzulassungen und öffentlichen Angeboten von Wertpapieren, ist Listing Partner der Deutsche Börse AG und berät sowohl Emittenten als auch emissionsbegleitende Banken in allen kapitalmarktrechtlichen Fragestellungen. Darüber hinaus unterstützt die Kanzlei Emittenten beim Being-Public – zum Beispiel bezüglich Themen wie Ad-hoc-Publizität, Insiderrecht, Corporate Governance, Compliance oder Aktienrecht.

Über euro adhoc:

euro adhoc ist der Spezialist für erfolgreiche IR- und Finanzkommunikation. Über die euro adhoc Systeme kommunizieren Unternehmen aller Indizes und Branchen mit den Kapitalmärkten. euro adhoc ist ein anerkannter Meldepflichtenservice und Partner aller führenden Wirtschaftsnachrichtenagenturen und Finanzportale. Als Service von news aktuell – einem Tochterunternehmen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) – legt das Unternehmen höchsten Wert auf Sicherheit und Vertrauen.


Schreibe einen Kommentar