VIB Vermögen AG steigert Umsatz und Ergebnis in den ersten neun Monaten 2011

– Umsatzerlöse auf 38,8 Mio. € leicht gesteigert
– Vorsteuerergebnis (EBT) gegenüber Vorjahr um 37% auf 13,6 Mio. € verbessert
– Umsatz- und Ergebnisprognose für Gesamtjahr 2011 bestätigt

Neuburg/Donau, 16. November 2011 – Die VIB Vermögen AG, eine auf die Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Immobiliengesellschaft, hat in den ersten neun Monaten 2011 auf Konzernebene gemäß IFRS-Rechnungslegung Umsatzerlöse in Höhe von 38,8 Mio. € erzielt. Dies entspricht einer Steigerung um 1,6% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die betrieblichen Erträge beliefen sich auf 39,3 Mio. € und erhöhten sich somit um 7,3% gegenüber den ersten neun Monaten 2010. Nach Abzug der operativen Kosten erzielte die VIB Vermögen AG ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 28,5 Mio. € (2010: 25,3 Mio. €). Die Zinsaufwendungen beliefen sich in den ersten drei Quartalen 2011 auf 13,9 Mio. €. Somit resultierte ein Vorsteuerergebnis in Höhe von 13,6 Mio. €, das sich gegenüber dem Vorjahr deutlich um 37% erhöhte. Nach Abzug der Ertragsteuern erwirtschaftete die VIB Vermögen AG ein Konzernergebnis von 11,1 Mio. € (Vorjahr: 12,2 Mio. €).

Ludwig Schlosser, Vorstandsvorsitzender der VIB Vermögen AG, zeigt sich erfreut über die positive Entwicklung des laufenden Geschäftsjahrs: „Mit den erzielten Ergebnissen sehen wir unser operatives Geschäft auf dem richtigen Weg. Daher sind wir sehr zuversichtlich unsere Prognose für das Gesamtjahr 2011 erreichen zu können.“ Die VIB Gruppe erwartet für 2011 Umsatzerlöse in Höhe von 52 Mio. €, ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 36 Mio. € sowie ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 18 Mio. €, jeweils vor Bewertungseffekten.

Im Hinblick auf weitere Investitionen erläutert Peter Schropp, bei der VIB Vermögen AG verantwortlich für den Bereich Immobilien, die Wachstumsstrategie für die kommenden Jahre: „Wir werden unser Immobilien-Portfolio trotz der konjunkturellen Abkühlung gemäß unserer „Develop-or-buy-and-hold-Strategie“ im wachstumsstarken süddeutschen Raum zielgerichtet ausbauen und damit unsere Ertragskraft weiter steigern. Daran möchten wir auch unsere Aktionäre teilhaben lassen und im elften Jahr in Folge der Hauptversammlung eine attraktive Dividendenzahlung vorschlagen.“

Die vollständige 2. Zwischenmitteilung 2011 steht auf der Unternehmenswebseite www.vib-ag.de im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.

———-

VIB Vermögen AG grows revenue and earnings in first nine months of 2011

– Revenue slightly up to € 38.8 million
– Earnings before tax (EBT) improve 37% year-on-year to € 13.6 million
– Company confirms 2011 FY revenue and earnings forecast

Neuburg/Donau, November 16, 2011 – VIB Vermögen AG, a property company specialising in commercial real estate portfolio management, generated revenue of € 38.8 million at Group level in the first nine months of 2011 on an IFRS accounting basis, representing 1.6% year-on-year growth. Operating income stood at € 39.3 million, reflecting a 7.3% increase compared with the first nine months of 2010. After deducting operating costs, VIB Vermögen AG achieved earnings before interest and tax (EBIT) of € 28.5 million (2010: € 25.3 million). Interest expenses amounted to € 13.9 million in the first three quarters of 2011. This resulted in € 13.6 million of earnings before tax, reflecting a marked year-on-year increase of approx. 37%. After deducting taxes on income, VIB Vermögen AG generated consolidated net income of € 11.1 million, compared with € 12.2 million in the previous year.

Ludwig Schlosser, CEO of VIB Vermögen AG, expressed his pleasure with the positive trends reported in the current fiscal year: “We regard our operating business as being on the right path with the results that we have achieved. Therefore, we are very confident that we can achieve our 2011 full-year forecast.” For 2010, VIB Group is expecting € 52 million of revenue, € 36 million of earnings before interest and tax (EBIT), and € 18 million of earnings before tax (EBT), each prior to valuation effects.

Where further investments are concerned, Peter Schropp, who is responsible for the real estate area at VIB Vermögen AG, explained the growth strategy for the coming years: “Despite the economic slowdown, we will adopt a targeted approach to expanding our real estate portfolio in the high-growth Southern German region in line with our ‘develop-or-buy-and-hold-strategy’, thereby further boosting our profitability. We would like our shareholders to participate in this, and for the eleventh consecutive year propose an attractive dividend at the Annual General Meeting.”

The complete interim announcement for the first nine months 2011 can be downloaded from the company’s website at www.vib-ag.de, within the Investor Relations area.


Schreibe einen Kommentar