KHD Humboldt Wedag International AG veröffentlicht Geschäftszahlen zum dritten Quartal 2011

– Deutlich verbesserter Auftragseingang auf EUR 127,8 Mio. im dritten Quartal
– Seit Jahresbeginn Auftragseingänge in Höhe von EUR 215,2 Mio.
– Auftragsbestand bei EUR 353,0 Mio.
– EBIT von EUR 15,7 Mio. in den ersten neun Monaten 2011 erzielt
– Periodenergebnis zum 30. September 2011 bei EUR 13,8 Mio.
– Anpassung der Umsatzprognose für 2011

Köln, 11. November 2011 – Die KHD Humboldt Wedag International AG („KHD“), einer der weltweit führenden Anbieter von Ausrüstungen und Dienstleistungen für Zementproduzenten, veröffentlicht heute die Zwischenmitteilung zum dritten Quartal 2011. Im dritten Quartal konnte KHD aufgrund neuer Aufträge einen gestiegenen Auftragseingang von EUR 127,8 Mio. verzeichnen. Dieser liegt signifikant über dem Halbjahreswert zum 30. Juni 2011 in Höhe von EUR 87,4 Mio. Aufgrund der neuen Aufträge verfügt KHD nun über einen soliden Auftragsbestand in Höhe von EUR 353,0 Mio. (H1 2011: EUR 284,4 Mio.).

Die Unsicherheit an den Märkten, insbesondere in Indien, hat zu kundenseitigen Verschiebungen bei der Auftragsabwicklung geführt. Die Gesellschaft musste aufgrund dessen ihre Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr anpassen, die Umsatzerlöse beliefen sich in den ersten neun Monaten 2011 auf EUR 165,5 Mio. (Vorjahr: EUR 188,6 Mio.). KHD konnte in den ersten neun Monaten 2011 dennoch ein EBIT in Höhe von EUR 15,7 Mio. (Vorjahr: EUR 17,8 Mio.) erzielen. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 9,5%. Trotz des reduzierten Umsatzes konnte die Gesellschaft darüber hinaus das Periodenergebnis gegenüber dem Vorjahr von EUR 9,5 Mio. auf EUR 13,8 Mio. steigern. Einen positiven Einfluss auf das Ergebnis hatten unter anderem die sonstigen betrieblichen Erträge in Höhe von EUR 4,1 Mio. (Vorjahr: EUR 2,0 Mio.). Darin enthalten ist ein einmaliger Ertrag in Höhe von EUR 2,4 Mio. für die Neubewertung von Geschäftsanteilen an der OOO KHD Humboldt Engineering in Moskau. Die KHD-Gruppe hatte im Oktober 2011 die restlichen 50% der Anteile an ihrem Moskauer Tochterunternehmen erworben.

Auch im vierten Quartal erwartet das Management von KHD einen positiven Trend bei den Aufträgen. Dies wird jedoch stark von der Entwicklung des gesamtwirtschaftlichen Umfeldes abhängen. Aufgrund der bereits zuvor erwähnten kundenseitigen Verschiebungen bei der Auftragsabwicklung geht KHD davon aus, dass die Umsatzprognose vom August 2011 von rund EUR 270 Mio. für das Gesamtjahr 2011 nicht erreicht wird. Die Gesellschaft hält jedoch an ihrer Prognose fest, im Geschäftsjahr 2011 ein EBIT im Bereich zwischen EUR 16 Mio. bis EUR 19 Mio. zu erzielen.

Die vollständige Zwischenmitteilung der KHD Humboldt Wedag International AG für das dritte Quartal 2011 wird im Tagesverlauf auf der Webseite www.khd.com im Bereich Investor Relations zum Download bereitgestellt.

KHD Gruppe
KHD zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Ausrüstungen und Dienstleistungen für Zementproduzenten und verfügt über eine 150-jährige Tradition im Zementanlagenbau. Zu den Kernkompetenzen des technologiefokussierten Unternehmens zählen Verfahrenstechnik und Projektdurchführung. KHD bietet eine breite Palette an Produkten und Dienstleistungen für die Zementindustrie und bietet eine Vorreiterrolle bei umweltfreundlichen und effizienten Produkten für Mahl- und Pyroprozess-Technologien. Die Holdinggesellschaft KHD Humboldt Wedag International AG mit Sitz in Köln steuert dabei die international tätigen Tochtergesellschaften. Weltweit beschäftigt die Gruppe über 750 Mitarbeiter und ist mit Kundenservicecentern in Wachstumsmärkten wie Indien, Russland/CIS und dem asiatisch-pazifischen Raum vertreten. Daneben werden Nord- und Südamerika vom Kundenservicecenter „Americas (Atlanta)“ und die EMEA-Region aus Köln heraus betreut. Die KHD Humboldt Wedag International AG (ISIN: DE0006578008, WKN: 657800) ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard) notiert.

Weitere Informationen: www.khd.com

———-

KHD Humboldt Wedag International AG releases Q3 2011 figures

– Much stronger order intake in Q3 of EUR 127.8 million
– YTD order intake of EUR 215.2 million
– Order backlog at EUR 353.0 million
– EBIT of EUR 15.7 million after nine months
– Consolidated net income of EUR 13.8 million as of September 30, 2011
– Revised revenue guidance for 2011

Cologne, November 11, 2011 – KHD Humboldt Wedag International AG („KHD“), one of the world’s leading providers of equipment and services for the cement industry released its third quarter 2011 interim results today. New orders came in strongly in the third quarter and the Group was able to book an order intake of EUR 127.8 million. This is well above the half year figure of EUR 87.4 million. With the new orders KHD now has a solid order backlog of EUR 353.0 million (H1 2011: EUR 284.4 million).

On the revenue side uncertainty in the markets, especially in India, has led to customer postponements in project execution forcing the Group to revise its revenue guidance for the current fiscal year with revenues reaching EUR 165.5 million for the first nine months of 2011 (previous year: EUR 188.6 million). KHD was still able to achieve an EBIT of EUR 15.7 million (Q3 2010: EUR 17.8 million). This corresponds to an EBIT margin of 9.5%. KHD was also able to improve net income from EUR 9.5 million (Q3 2010) to EUR 13.8 million. The earnings figures also include other operating income of EUR 4.1 million (Q3 2010: EUR 2.0 million), which includes a positive one-off effect of EUR 2.4 million resulting from a revaluation of subsidiary shares from OOO KHD Humboldt Engineering, Moscow, Russia. In October 2011 the Group successfully acquired the remaining 50% of its Moscow entity.

KHD management still expects a positive order trend in the fourth quarter. This will however strongly depend on how the economic environment develops. Due to the above mentioned customer postponements in project execution KHD expects that the previously projected revenues (August 2011) of EUR 270 million for financial year 2011 will not be attained. Nevertheless, the Group retains its EBIT guidance of EUR 16 million to EUR 19 million for the current financial year.

KHD Humboldt Wedag International AG’s full interim report for the third quarter 2011 will be available today under www.khd.com/investor relations.

KHD Group

KHD is a global leader for cement plant technology, equipment and services with over 150 years of experience in the cement industry. Process engineering and project management are among the core competencies of the technology-focused group. KHD offers a wide spectrum of products and aftermarket services for the cement industry and is a leader in energy-efficient and environmentally friendly products for the cement grinding and pyro processing sections of the plants. The holding company KHD Humboldt Wedag International AG is based in Cologne, Germany. The group has over 750 employees worldwide with customer service centers in growing markets like India, Russia and the Asia Pacific region. Other major customer service centers include the USA covering both North and South America and Cologne is home to the EMEA (Europe, Middle East and Africa) customer service center. KHD Humboldt Wedag International AG (ISIN: DE0006578008, WKN: 657800) is listed on the Frankfurt stock exchange (General Standard).

More information: www.khd.com


Schreibe einen Kommentar