PNE WIND AG veröffentlicht Neun-Monats-Zahlen 2011

– Erfolgreiche Weiterentwicklung der Projektpipeline im In-und Ausland
– Prognose für Geschäftsjahre 2011 bis 2013 bestätigt

Cuxhaven, 7. November 2011 – Der Windpark-Projektierer PNE WIND AG (ISIN DE000A0JBPG2) hat heute den Bericht über die Entwicklung in den ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2011 vorgelegt. Geprägt ist die Unternehmensentwicklung von den Aktivitäten im Offshore-Bereich sowie der Weiterentwicklung der Projektpipeline von Windparks im In- und Ausland. Dies ist mit erheblichen Vorleistungen verbunden. Aufgrund dieser Vorlaufkosten für künftig ergebniswirksam werdende Windpark-Projekte hat die PNE WIND AG die ersten neuen Monaten 2011 mit einem Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von -0,7 Mio. Euro (Vorjahr: 7,9 Mio. Euro) abgeschlossen. Da kurz- und mittelfristig positive Ergebnisse vor allem aus dem Offshore-Bereich erwartet werden, bestätigt die PNE WIND AG dennoch die Prognose, dass sich das Betriebsergebnis (EBIT) in den Geschäftsjahren 2011 bis 2013 kumuliert auf mindestens 60 bis 72 Mio. Euro belaufen wird.

Infolge einer geringeren Anzahl realisierter Onshore-Windparks reduzierten sich die bei einem Projektierer ständig stark schwankenden Umsatzerlöse auf Konzernebene von 56,2 Mio. Euro auf 33,1 Mio. Euro. Neben den Aktivitäten im Offshore-Bereich spiegeln sich hier der in Bau befindliche Windpark „Kemberg II“ sowie die Umsätze im Segment Stromerzeugung wider. Unter anderem sorgte das windreiche dritte Quartal für eine hohe Stromerzeugung in den selbst betriebenen Windparks.

Verglichen mit dem Vorjahr hat sich der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit deutlich verbessert und beträgt nun 2,8 Mio. Euro nach -8,4 Mio. Euro im Vergleichszeitraum. Der positive Cashflow ist im Wesentlichen auf die Abnahme der Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände durch den Erhalt einer Milestone-Zahlung des dänischen Energiekonzerns DONG Energy Power A/S für das Offshore-Projekt „Borkum Riffgrund I“ zurückzuführen. Mit liquiden Mitteln in Höhe von 26,8 Mio. Euro (31. Dezember 2010: 39,2 Mio. Euro) verfügt die PNE WIND AG über eine starke Basis für die Weiterentwicklung von Windpark-Projekten im In- und Ausland. Darüber hinaus sorgt eine konstant hohe Eigenkapitalquote von rund 40 Prozent (31. Dezember 2010: rund 41 Prozent) für ein stabiles finanzielles Fundament des Konzerns.

Wichtiger Faktor für die Unternehmensentwicklung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs war der Bereich Offshore. Die Offshore-Windkraft wird mehr und mehr als eine der tragenden Säulen im Energiemix der Zukunft angesehen und auch dementsprechend von der Bundesregierung gefördert. Hiervon profitiert die PNE WIND AG, die als Projektierer mit mehr als einem Jahrzehnt Erfahrung in diesem Bereich und sechs eigenen Offshore-Projekten, von denen zwei bereits genehmigt sind, hervorragend am Markt positioniert ist.

So hat PNE WIND auch in den vergangenen neun Monaten bei dem am weitesten entwickelten eigenen Offshore-Projekt „Gode Wind II“ deutliche Fortschritte erzielt: Sowohl die Verträge über die Lieferung von 84 Windenergieanlagen mit dem Hersteller Vestas als auch Vorverträge für alle weiteren wichtigen Komponenten sind unterzeichnet. Die unbedingte Zusage für den Netzanschluss durch den Netzbetreiber TenneT liegt vor. Mit dem Abschluss der in der entscheidenden, exklusiven Phase befindlichen Verhandlungen mit den Eigenkapitalinvestoren steht das Projekt vor der Baureife.

Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender der PNE WIND AG: „Die Konzernergebnisse der ersten neun Monate spiegeln unsere Aufwendungen in Zukunftsprojekte wider – vor allem gilt das für den Ausbau des Offshore-Bereichs. Mit der angestrebten Umsetzung des Projekts „Gode Wind II“ können wir künftig die Früchte unserer Arbeit ernten. Aus diesem Grund bestätigen wir unsere Prognose, dass sich das EBIT der PNE WIND AG in den Geschäftsjahren 2011 bis 2013 kumuliert auf mindestens 60 bis 72 Mio. Euro belaufen wird.“

Einen umfassenden Überblick über die Geschäftsergebnisse der PNE WIND AG bietet der heute veröffentlichte Neun-Monats-Finanzbericht und Bericht über das dritte Quartal 2011, der auf der Internetseite unter www.pnewind.com zur Verfügung steht.

———————-

PNE WIND AG publishes nine-month figures 2011

– Successful further development of project pipeline at home and abroad
– Forecast for fiscal year 2011 to 2013 confirmed

Cuxhaven, 7 November 2011 – Today, the wind farm project developer PNE WIND AG (ISIN DE000A0JBPG2) submitted the report on the development of the first nine months of fiscal year 2011. The company development is characterised by activities in the offshore area as well as the further development of the project pipeline of wind farms in Germany and abroad. This is connected with considerable inputs. Because of these input costs for future income-generating wind farm projects, PNE WIND AG closed the first nine months of 2011 with an operating result (EBIT) of EUR -0.7 million (previous year: EUR 7.9 million). As short-term and medium-term positive results, especially from the offshore area, are expected, PNE WIND AG maintained the prediction that the operating result (EBIT) in fiscal years 2011 to 2013 will be total of at least EUR 60 to 72 million.

Due to a lower number of wind farms built onshore, strongly fluctuating revenues with one project planner fell at the Group level from EUR 56.2 million to EUR 33.1 million. Besides activities in the offshore sector, the „Kemberg II“ wind farm which is under construction, as well as revenues in the power generation segment, is reflected here. The windy third quarter, among other things, ensured a high level of power generation in our own operated wind farms.

Compared with the previous year, cash flows from current business activities significantly improved and is now EUR 2.8 million following EUR -8.4 million in the period under comparison. The positive cash flow is mainly due to the decrease in receivables and other assets from the receipt of a milestone payment from the Danish energy company DONG Energy Power A/S for the offshore project „Borkum Riffgrund I“. With cash and cash equivalents of EUR 26.8 million (31 December 2010: EUR 39.2 million), PNE WIND AG has a strong basis for the further development of wind farm projects in Germany and abroad. Furthermore, a consistently high equity ratio of around 40 percent (31 December 2010: around 41 percent) is a stable financial foundation of the Group.

An important factor for the company development in the first nine months of the fiscal year was the offshore department. Offshore wind power is becoming increasingly seen as a supporting pillar in the energy mix of the future and is supported by the federal government accordingly. PNE WIND AG is benefiting from this, as a project developer with more than a decade of experience in this area and six own offshore projects, two of which have already been approved, they are excellently positioned in the market.

This is how PNE WIND also made significant progress in the last nine months with the furthest developed own offshore project „Gode Wind I“. Both the contracts on the delivery of 84 wind turbines with the manufacturer Vestas and also the preliminary agreements for all additional components, have been signed. The unconditional approval for the grid connection by the network operator TenneT is available. With the completion of the negotiations with the equity investors, which are in the decisive, exclusive phase, the project is just about to enter the construction phase.

Martin Billhardt, Chairman of the Management Board of PNE WIND AG: „The Group result of the first nine months reflects our efforts in future projects – this particularly applies to the expansion of the offshore area. The planned implementation of the project „Gode Wind II“ will enable us to reap the fruits of our labour. We therefore maintain our forecast, which, according to the EBIT of PNE WIND AG, will amount to at least EUR 60 to 72 million in the fiscal years 2011 to 2013.“

The nine-month financial report which was published today, as well as the report on the third quarter of 2011, which is available on the website under www.pnewind.com, offers a full overview of the business results of PNE WIND AG.


Schreibe einen Kommentar