Stellungnahme des Vorstands der Derby Cycle AG zur Erhöhung des Anteils der Accell Group auf 22%

Cloppenburg, 1. September 2011 – Die niederländische Accell Group hat am 31. August 2011 bekannt gegeben, dass sie ihre Beteiligung an der Derby Cycle AG durch entsprechende Vereinbarungen auf ca. 22% ausbauen wird. Folgende Stellungnahme gibt der Vorstand der Derby Cycle AG dazu ab:

„Wir als Vorstand der Derby Cycle AG bezweifeln, dass es sich bei dieser Beteiligung weiterhin ausschließlich um ein Finanzinvestment handeln soll. Vielmehr gehen wir davon aus, dass die Accell Group eine von uns als Vorstand nicht erwünschte Übernahme des Unternehmens plant. Zwar haben wir bislang keine diesbezügliche Absichtserklärung erhalten, und auch darüber hinaus hat es keine Gespräche mit Vertretern der Accell Group zu diesem Thema gegeben. Aber es ist bekannt, dass es explizit nicht Teil unserer Strategie ist, einen Zusammenschluss mit einem großen Wettbewerber anzustreben. Aus heutiger Sicht haben wir keinerlei Interesse an einer irgendwie gearteten Zusammenarbeit mit der Accell Group. Wir sind zu Beginn dieses Jahres an die Börse gegangen, um unsere Strategie eigenständig und mit hoher Dynamik fortsetzen zu können. Die aktuell vorgelegten Neunmonatszahlen 2010/11 zeigen den Erfolg dieser Strategie – wir sind hervorragend aufgestellt. Daher streben wir auch nach der neueren Beteiligungsmeldung der Accell Group unverändert an, unsere erfolgreiche Strategie des eigenständigen Wachstums fortzusetzen.“

———-

Statement of the Management Board of Derby Cycle AG concerning the increase in the interest of the Accell Group to 22%

Cloppenburg, September 1, 2011 – The Dutch Accell Group announced on August 31, 2011, that it will increase its interest in Derby Cycle AG to approximately 22% through corresponding agreements. The Management Board of Derby Cycle AG has issued the following statement and opinion on this matter:

„As the Management Board of Derby Cycle AG, we doubt whether this participating interest relates exclusively to a financial investment. On the contrary, we as the Management Board are assuming that the Accell Group is planning a takeover of the company that is not desired from our perspective. Although we have received no related declaration of intent to date, and there have also been no discussions with representatives of the Accell Group about this topic, it is known that it is explicitly not part of our strategy to seek a merger with a large competitor. From today’s perspective, we have no interest of any kind in any cooperation with the Accell Group, however it might be structured, and of whatever type it might be. We floated on the stock market at the start of this year in order to continue independently with our strategy at a high growth rate. The results for the first nine months of 2010/11 that have recently been published reflect the success of this strategy – we are outstandingly positioned. For this reason, we will continue to pursue our successful strategy of independent growth also following the Accell Group’s recent announcement.“


Schreibe einen Kommentar