Kepler Capital Markets begleitet die United Power Technology AG erfolgreich beim Börsengang in den Prime Standard

Frankfurt, 15. Juni 2011 – Als Global Co-ordinator, Lead Manager und Bookrunner der Transaktion hat Kepler Capital Markets, eine der führenden Investmentbanken für Small- und Midcaps in Europa, erfolgreich den Börsengang der United Power Technology AG begleitet. Trotz eines derzeit schwierigen Marktumfeldes konnten insgesamt 2.300.000 auf den Inhaber lautende Stammaktien zu einem Preis von
je 9,00 EUR im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse platziert werden. Dadurch erzielte das Unternehmen einen Bruttoemissionserlös von rund 20,7 Mio. EUR, der für das geplante Wachstum zur Verfügung steht.

Die United Power AG ist ein führender Hersteller von tragbaren Generatoren für die häusliche Nutzung in China. Durch den Börsengang in Deutschland möchte das Unternehmen vor allem im europäischen Markt expandieren. John Huang, Co-CEO der United Power Technology Group, zeigte sich erfreut über die gelungene Transaktion: „Wir wollen den Erlös aus dem Börsengang in die Erweiterung der Produktionskapazitäten, zur Finanzierung künftiger F&E-Aktivitäten und in den Ausbau des Vertriebsnetzwerkes investieren. Möglich war das IPO insbesondere durch das außerordentliche Engagement von Kepler Capital Markets und ihrer ausgezeichneten Vernetzung zu europäischen institutionellen Investoren.“

Dr. Serge Ragotzky, Managing Director bei Kepler Capital Markets, sagte: „Wir sind mit dem Ergebnis der Emission von United Power an der Frankfurter Wertpapierbörse überaus zufrieden. Auch zukünftig werden wir United Power bei Kapitalmarktthemen beraten. Die erfolgreiche Transaktion zeigt, dass europäische Investoren Emittenten aus China mit nachhaltigen Geschäftsmodellen offen gegenüber stehen.“


Schreibe einen Kommentar