Kursrallye der Commerzbank-Aktie?

In den vergangenen Wochen ist die Aktie der Commerzbank stark abgerutscht. Der Grund, warum die meisten Anleger aus der Commerzbank-Aktie geflüchtet sind, waren die anstehenden Kapitalerhöhungen. In zwei Schritten wurden die Kapitalmaßnahmen durchgeführt. Die Commerzbank hat sich für diesen Schritt entschlossen, um die Beteiligung des Staates an der Bank möglichst schnell wieder abzubezahlen.

Der Staat hat sich im Zuge der Wirtschaftskrise an der Bank mit 25 Prozent beteiligt und entsprechend viel Geld in die Commerzbank gepumpt. Grund waren die schlechten wirtschaftlichen Verhältnisse der Bank. Damit die Commerzbank überleben konnte, musste schnell frisches Kapital her. Mit der Kapitalerhöhung werden neue Aktien in den Markt geschüttet. Die bisherigen Aktien verwässern sich durch diesen Akt. Grob kann man diesen Vorgang so beschreiben, dass alte Anleger vor der Kapitalerhöhung eine höhere Dividende bekommen haben. Ende April diesen Jahres lag der Börsenkurs der Aktie noch weit über vier Euro. Zwischenzeitlich ist der Kurs der Commerzbank auf unter drei Euro abgerutscht. Allerdings haben sich ein Teil der Anleger auch wieder an die Commerzbank-Aktie heran getraut und der Kurs befindet sich mittlerweile bei knapp über drei Euro. Wenn man seine am Aktienmarkt gesammelte Rente nicht aufs Spiel setzen möchte, kann man noch die kommenden Wochen abwarten. Viele fragen sich nun, ob es zu einer Kursrallye der Aktie kommen kann. Die Analysten von den weltweiten Bankhäusern raten größtenteils jedenfalls nicht zum Verkauf der Aktie. Die Tendenz liegt mehr im Bereich, dass die Bankaktie gehalten oder gekauft werden sollte. Das Börsenportal finanzen.net hat in der letzten Woche einen Tipp zum Call für Optionsscheine gegeben. Ob sich der Tipp bewahrheitet, wird sich in den nächsten Wochen bzw. Monaten zeigen. Nächste Woche soll die Kapitalerhöhung abgeschlossen werden. Dann wird man sehen, wohin sich die Commerzbank-Aktie entwickelt. Als langfristiger Anleger kann man davon ausgehen, dass sich eine Anlage auf Dauer lohnen könnte. Allerdings sind hierbei, wie überall an dem Aktienmarkt, keine Sicherheiten gegeben.


Schreibe einen Kommentar