PNE WIND AG: Offshore-Bereich beflügelt operatives Geschäft

– Planmäßige operative Entwicklung im 1. Quartal 2011
– Weitere EBIT-Beiträge durch Offshore-Projekte im Geschäftsjahr 2011 erwartet
– Prognose für Geschäftsjahre 2011 bis 2013 bestätigt

Cuxhaven, 9. Mai 2011 – Das erste Quartal des Geschäftsjahres 2011 hat der Windpark-Projektierer PNE WIND AG (ISIN DE000A0JBPG2) positiv abgeschlossen. Erzielt wurde ein Betriebsergebnis (EBIT), die für einen Windpark-Projektierer ausschlaggebende Kennzahl, in Höhe von 2,5 Mio. Euro (Vorjahr: 10,2 Mio. Euro). Beim Vorjahresvergleich ist zu berücksichtigen, dass im 1. Quartal 2010 durch die Konsolidierung der Projektgesellschaft „Gode Wind I“ sonstige betriebliche Erlöse in Höhe von 11,2 Mio. Euro zum positiven Quartalsergebnis beigetragen hatten. Auf Basis der aktuellen Ergebnisse für die ersten drei Monate bekräftigt die PNE WIND AG die Prognose, in den Geschäftsjahren 2011 bis 2013 ein kumuliertes EBIT von 60 bis 72 Mio. Euro zu erzielen.

Beim Ergebnis vor Steuern (EBT) erreichte die PNE WIND AG mit 1,8 Mio. Euro ein positives Ergebnis (Vorjahr: 9,3 Mio. Euro). Das Konzernergebnis zum 31. März 2011 betrug rund 1,7 Mio. Euro (Vorjahr: 9,3 Mio. Euro), was einem unverwässerten Ergebnis je Aktie von 0,04 Euro (Vorjahr: 0,21 Euro) entspricht. Zu den Ergebniszahlen im 1. Quartal 2011 trug vor allem die gute Entwicklung im Offshore-Bereich bei, da wichtige Meilensteine erreicht werden konnten.

Das operative Geschäft wurde im Berichtszeitraum erfolgreich weiterentwickelt. Im Jahr 2011 fokussieren sich die Aktivitäten der Gesellschaft vor allem auf den Bereich Offshore. Hier bearbeitet die PNE WIND AG aktuell sechs eigene Projekte in verschiedenen Phasen der Projektentwicklung. Davon sind die Windparks „Gode Wind“ I und II bereits vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) genehmigt. Zusätzlich bearbeitet die Gesellschaft als Dienstleister zwei Offshore-Windparkprojekte der DONG Energy Power A/S. Nachdem der Energiekonzern kürzlich die Investitionsentscheidung für „Borkum Riffgrund I“ getroffen hat, sind die Vorbereitungen für den Bau angelaufen und eine weitere Milestone-Forderung in Höhe von ca. 6,7 Mio. Euro konnte im 1. Quartal 2011 verbucht werden. Weitere Zahlungen werden mit Erreichen der nächsten Ziele bei diesen Projekten fällig.

Auch bei der Finanzierung des Offshore-Windparks „Gode Wind II“ erzielte die PNE WIND AG erhebliche Fortschritte. So liegen insgesamt 13 schriftliche Interessensbekundungen (Letter of Support) von namhaften Banken zur Finanzierung des Windparks vor. Zudem konnte die PNE WIND AG die Zusammenarbeit mit dem Windenergieanlagen-Hersteller Vestas auf weitere Offshore-Windparks ausweiten. Aufbauend auf der erfolgreichen Zusammenarbeit beim Offshore-Windpark „Gode Wind II“ werden auch die Projekte „Gode Wind“ I und III gemeinsam entwickelt.

An Land entwickelt sich das operative Geschäft ebenfalls weiter. Für zwei Onshore-Windparks in Deutschland liegen alle für den Bau notwendigen Genehmigungen vor. International konnten die Gesellschaft wichtige Zwischenziele erreichen. Die ersten Projekte in den USA entwickeln sich planmäßig und sollten 2012 realisiert werden können. Außerdem wurde die PNE WIND AG von der schottischen Forstverwaltung (Scottish Forestry Commission) zum bevorzugten Partner für die Entwicklung von Windpark-Flächen in Zentral-Schottland ausgewählt. Bis Oktober 2011 wird PNE WIND dort geeignete Standorte für Windparks ermitteln.

Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender der PNE WIND AG: „Auf Grund der aktuellen Diskussion um den Ausbau insbesondere der Offshore-Windenergie sehen wir uns mit aktuell sechs eigenen Offshore-Projekten gut gerüstet, um von den künftigen Entwicklungen am Markt zu profitieren. Wir gehen zudem davon aus, dass die veränderte politische Lage neue Impulse für unser Geschäftsmodell gibt. Weiteres Potenzial sehen wir in der Internationalisierung unserer Projektentwicklungskompetenz, insbesondere in den USA und Großbritannien.“

——————————

PNE WIND AG: Offshore sector boosts operating business

– Operational development as planned in 1st quarter 2011
– Further EBIT contributions expected from offshore projects in fiscal year 2011
– Forecast for fiscal year 2011 to 2013 confirmed

Cuxhaven, May 9, 2011 – The first quarter of fiscal year 2011 ended positively for the wind farm developer PNE WIND AG (ISIN DE000A0JBPG2). An operating result (EBIT), which is a crucial figure for a wind farm project developer, of Euro 2.5 million was achieved (previous year: Euro 10.2 million). When making comparisons with the previous year, it should be remembered that in the 1st quarter of 2010, other operating revenue of Euro 11.2 million from the consolidation of the project company „Gode Wind I“ had contributed to the positive quarterly result. Based on the current results for the first three months, PNE WIND AG reiterates the forecast of achieving a cumulative EBIT of Euro 60 to 72 million in fiscal years 2011 to 2013.

With earnings before taxation (EBT) of Euro 1.8 million, PNE WIND AG reached a positive result (previous year: Euro 9.3 million). The consolidated result as of March 31, 2011 was about Euro 1.7 million (previous year: Euro 9.3 million), which corresponds to an undiluted earnings per share of Euro 0.04 (previous year: Euro 0.21). The earnings figures in the 1st quarter of 2011 were primarily due to the good development in the offshore sector, as important milestones were achieved.

Operating business in the reporting period continued to develop. In 2011, business activities focussed, above all, on the offshore sector. PNE WIND AG is currently working on six of its own projects in this sector in different phases of project development. Of these projects, „Gode Wind“ I and II have already been approved by the Federal Maritime and Hydrographic Agency (BSH). In addition, the company is a service provider at two offshore wind farm projects from DONG Energy Power A/S. After the energy group recently took the decision to invest in „Borkum Riffgrund I“, the preparations for construction started and a further milestone payment of Euro 6.7 million could be booked in the 1st quarter of 2011. Further payments are due when the next targets of this project are met.

PNE WIND AG also made considerable progress in the financing of the offshore wind farm „Gode Wind II“. There are a total of 13 Letters of Support from well-known banks for financing the wind farm. In addition, PNE WIND AG could expand by further offshore wind farms through its cooperation with the wind turbine producer Vestas. Building on the successful cooperation in the offshore wind farm „Gode Wind II“, the projects „Gode Wind“ I and III are also being jointly developed.

Operating business on land is also expanding. All the necessary permits have been obtained for two onshore wind farms in Germany. Internationally, the company achieved important interim results. The first projects in the USA were developed as planned and it should be possible to implement them in 2012. Furthermore, PNE WIND UK was selected by the Scottish Forestry Commission as the preferred partner for the development of wind farms in Central Scotland. PNE WIND will determine suitable locations for wind farms by October 2011.

Martin Billhardt, Chairman of the Management Board of PNE WIND AG: „Due to the current debate on the expansion of offshore wind energy in particular, with six of our own offshore projects at the moment, we see ourselves as well positioned to profit from future market developments. We assume that the changed political situation has provided impulse for our new business model. We see further potential in the internationalisation of our project development competencies, particularly in the USA and Great Britain.“


Schreibe einen Kommentar