KROMI Logistik AG veröffentlicht Q3-Zahlen 2010/11 und trifft Aussage zur Prognose für das Gesamtjahr

Hamburg, 3. Mai 2011 – Die KROMI Logistik AG verzeichnete in den ersten neun Monaten des am 30. Juni endenden Geschäftsjahrs 2010/2011 einen Umsatzanstieg um 13,8% von TEUR 23.393 im Vorjahr auf TEUR 26.612. Der Monat März 2011 stellte für die KROMI Logistik AG dabei den umsatzstärksten Monat seit September 2008 dar. Bereinigt um einen außerordentlichen Umsatzeffekt in der Vergleichsperiode des Vorjahrs hätte das Umsatzwachstum für die ersten neun Monate 2010/2011 19,1% betragen. Das Unternehmen verzeichnete zudem eine deutlich verstärkte Dynamik im Neukundengeschäft seit Jahresbeginn und tätigte weitere Investitionen in das zukünftige Wachstum im In- und Ausland. Dadurch belastet ergibt sich ein negatives EBIT von TEUR -594 (Vj.: TEUR 193). Die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr senkt das Unternehmen vor diesem Hintergrund.

Im Zuge der beschriebenen deutlichen Umsatzausweitung erhöhte sich der Materialaufwand von TEUR 16.899 um 16,1% auf TEUR 19.614. Die daraus resultierende Erhöhung der Materialaufwandsquote von 72,2% auf 73,7% begründet sich im erhöhten Anteil von Neukunden im Portfolio gegenüber dem Vorjahr und der damit i.d.R. einhergehenden geringeren Rohertragsmarge bei der Wiederveräußerung der von neuen Kunden übernommenen Warenbestände. Dieser Effekt nivelliert sich bei neuen Kunden über die Zeit.

KROMI Logistik hat die verfolgte Strategie, in neue Kunden und Märkte zu investieren, aufgrund der günstigen Rahmenbedingungen im dritten Quartal des Geschäftsjahres mit erhöhter Dynamik fortgesetzt. Im Zwischenbericht zeigt sich dies vor allem in einem Aufbau der Werkzeugvorräte auf TEUR 8.333 von TEUR 6.485 zum 30.06.2010, in einem Anstieg der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen auf TEUR 9.958 (30.06.10: TEUR 7.325), erhöhten Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen zum Quartalsstichtag von TEUR 5.050 (30.06.10: TEUR 2.517) sowie erhöhten sonstigen betrieblichen Aufwendungen von TEUR 3.580 (ggü. TEUR 2.809). Darüber hinaus dokumentieren folgende nicht-bilanzelle Kenngrößen diesen Sachverhalt: Am 31.03.2011 beschäftigte KROMI erstmals mehr als 100 Mitarbeiter (104). 21 neue Mitarbeiter wurden in den ersten drei Quartalen vor allem an den internationalen Standorten eingestellt. Der nach neun Monaten erhöhte Personalaufwand von TEUR 4.185 (Vj.: TEUR 3.649) spiegelt diese Entwicklung nur teilweise wider, da die Einstellungen sukzessive über das Jahr erfolgten. Darüber hinaus illustriert die Entwicklung der bei Kunden installierten Bedienpulte und Werkzeugausgabeschränke die erhöhte Wachstumsdynamik: 18 Bedienpulte und 46 Schränke wurden seit Beginn des Geschäftsjahres am 01.07.2010 bei Kunden installiert. Seinerzeit waren insgesamt 89 Bedienpulte und 285 Werkzeugschränke im Bestand bei Kunden. Im gesamten vorherigen Geschäftsjahr 2009/10 hatte sich die Anzahl der Installationen bei den Kunden krisenbedingt per Saldo kaum verändert.

Die Implementierung der Versorgungssystematik bei Neukunden, die verstärkten Vertriebsaktivitäten sowie die geschilderten weiteren Investitionen in den Auf- und Ausbau des Unternehmens gingen in Summe zu Lasten des operativen Ergebnisses EBIT.

Obwohl einige der bereits kontrahierten Neuprojekte erst im nächsten Geschäftsjahr umsatzwirksam werden, geht der Vorstand davon aus, den in Aussicht gestellten Umsatzanstieg auf EUR 37 bis 38 Mio. im Gesamtjahr zu erreichen. Das operative Ergebnis wird sich in etwa auf dem aktuell veröffentlichten Neunmonatsniveau bewegen und damit die zum Halbjahr bis auf weiteres aufrecht erhaltene Prognose von rund EUR 1 Mio. nicht erreichen.

Ihren vollständigen Bericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2010/2011 wird die KROMI Logistik AG am 11. Mai 2011 auf der Internetseite www.kromi.de im Bereich Investor Relations zum Download bereitstellen.

Emittent:
KROMI Logistik AG
Tarpenring 11
22419 Hamburg, Deutschland
ISIN: DE000A0KFUJ5
WKN: A0KFUJ
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

———-

KROMI Logistik AG publishes its Q3 figures 2010/2011 and makes a statement on the full year forecast

Hamburg, 3 May 2011 – KROMI Logistik AG reported a rise in revenues of 13.8% the first nine months of the 2010/2011 fiscal year ending 30 June, from EUR 23,393 thousand in the previous year to EUR 26,612 thousand. As part of this development, March 2011 represented KROMI Logistik AG’s highest revenue month since September 2008. Adjusted for a one-off revenue effect in the previous year period, revenues would have been up by 19.1% for the first nine months of the fiscal year 2010/2011. In addition, the company has recorded a substantial increase in business with new customers since the beginning of the year and made further investments in future growth both domestically and abroad. The latter impacted earnings somewhat and led to a negative EBIT figure of EUR -594 thousand (previous year: EUR 193 thousand). On the back of this, the company has revised its earnings forecast for the full year downwards.

Following the considerable rise in revenues, cost of materials was up 16.1% from EUR 16,899 thousand to EUR 19,614 thousand. The resultant increase in the cost of materials ratio from 72.2% to 73.7% is attributable to the higher share of new customers in the portfolio year-on-year and the lower gross profit margin due to the resale of inventories purchased from new customers with which this is generally accompanied. This with new customers effect levels out over time.

KROMI Logistik stepped up the implementation of its strategy of investing in new customers and markets on the back of the favourable conditions in the third quarter of the fiscal year. In the interim financial report, this is particularly evident in the increase in tool inventories to EUR 8,333 thousand (30 June 2010: EUR 6,485 thousand), the rise in trade receivables to EUR 9,958 thousand (30 June 2010: EUR 7,325 thousand), the growth in trade payables to EUR 5,050 thousand on the reporting date (30 June 2010: EUR 2,517 thousand) and the increase in other operating expenses to EUR 3,580 thousand (previous year: EUR 2,809 thousand). In addition, this development was also reflected in the following non-balance sheet items: As of 31 March 2011, KROMI employed more than 100 employees for the first time (104). 21 new employees were appointed in the first three quarters of the fiscal year, primarily at the company’s international locations. The increased staff costs of EUR 4,185 thousand over the nine month period (previous year: EUR 3,649 thousand) only partially reflect this development as the appointments were made successively over the course of the year. In addition, the accelerating growth is also illustrated by the development of installed service desks and tool dispenser units: 18 service desks and 46 dispenser units have been installed for our customers since the start of the fiscal year on 1 July 2010. On that date, a total of 89 service desks and 285 tool dispenser units were in the hands of customers. During the entire previous fiscal year 2009/2010, the number of customer installations hardly changed on balance due to the financial crisis.

Overall, operating earnings (EBIT) were impacted by the implementation of the supply system for new customers, the increased sales activities as well as the aforementioned further investments in the establishment and development of the company.

Although several of the already contracted new projects will only generate revenues in the next fiscal year, the Managing Board anticipates that the company will still achieve the forecast revenues rise to EUR 37 – 38 million over the full year. In contrast, operating earnings will remain at around the current nine month level, and consequently not reach the approx. EUR 1 million mark as forecast at the end of H1.

KROMI Logistik AG will publish its full 9-month report for the fiscal year 2010/2011 on 11 May 2011 at www.kromi.de in the Investor Relations section.

Issuer:
KROMI Logistik AG
Tarpenring 11
22419 Hamburg, Germany
ISIN: DE000A0KFUJ5
German securities code number (WKN): A0KFUJ
Exchanges: Regulated Market in Frankfurt (Prime Standard); OTC in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Munich, Stuttgart


Schreibe einen Kommentar