zooplus AG plant Aktiensplit

– Entscheidung fällt auf Hauptversammlung im Mai 2011
– Ad-hoc-Mitteilung zum Aktiensplit heute veröffentlicht

München, 22. März 2011 – Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte, hat heute per Ad-hoc-Mitteilung bekannt gegeben, dass der Hauptversammlung am 26. Mai 2011 eine Erhöhung des Grundkapitals aus Gesellschaftsmitteln vorgeschlagen werden soll. Die Anzahl der Aktien würde sich dadurch verdreifachen, jeder Aktionär würde nach Abschluss der Maßnahmen pro alter Aktie zusätzlich zwei neu ausgegebene Aktien erhalten. Die Anteilsverhältnisse vor und nach der Transaktion bleiben dabei unverändert. Dies geschieht an einem noch festzulegenden Termin nach der Hauptversammlung automatisch und ohne irgendwelche Kosten für die Aktionäre.

Florian Seubert, Finanzvorstand der zooplus AG, erläutert die geplante Kapitalmaßnahme: „Seit der Börseneinführung der zooplus-Aktie im Frühjahr 2008 hat sich die Kapitalmarktnotierung der Gesellschaft sukzessive weiter entwickelt – vom Entry Standard in den Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Mit dem angepeilten Aktiensplit fügen wir unserer Kapitalmarkthistorie einen weiteren Mosaikstein hinzu. Wir möchten damit unsere Aktie noch attraktiver machen – und zwar auch für Anleger, die kleinere Summen investieren wollen. Insgesamt wollen wir damit helfen, in den nächsten Jahren mit einer optisch leichteren Aktie eine noch breiter gestreute Aktionärsbasis zu erreichen.“ Darüber hinaus ergänzt er: „Auch operativ haben wir noch viel vor. Bis 2014 wollen wir unsere Marktführerschaft konsequent weiter ausbauen und ein Gesamtleistungsniveau von mindestens 500 Mio. EUR p. a. erzielen. Einen genaueren Ausblick hierzu werden wir im Rahmen der Veröffentlichung unseres Jahresabschlusses 2010 Ende März 2011 geben können.“

———-

zooplus AG plans share split

– Decision to be taken at May 2011 AGM
– Ad hoc disclosure on share split published today

Munich, March 22, 2011 – zooplus AG (German Securities Code (WKN) 5111702, stock exchange symbol ZO1), Europe’s leading Internet retailer for pet products, today announced in an ad hoc disclosure that a proposal is planned to be made to the General Meeting on May 26, 2011 to increase the share capital from internal company funds. The number of shares would triple as a result, each shareholder would receive two new issued shares for each existing share after the capital increase is concluded. The proportionate shareholdings before and after the transaction will remain unchanged. This will take place automatically on a date still to be set after the General Meeting, and without any costs for the shareholders.

Florian Seubert, CFO of zooplus AG, explains the planned capital measure: „Since zooplus AG’s shares were listed for the first time in the spring of 2008, the company’s capital markets presence has grown, step by step – from the Entry Standard to the Prime Standard on the Frankfurt Stock Exchange. Our proposed share split is a further rung up the ladder of our capital markets history. Our aim is to make our shares even more attractive – especially for retail investors who want to invest in smaller amounts. On the whole, this step aims to bring us an even greater diversification in our shareholder base by offering a lighter looking share.“ He adds: „We also have high ambitions on the operating side. We want to consistently further expand our market leadership and by the end of 2014 achieve a total sales run rate of at least EUR 500 million p.a. We will provide greater detail in regard of this forecast as part of the presentation of our annual report 2010 at the end of March 2011.“


Schreibe einen Kommentar