PNE WIND AG erzielt erhebliche Fortschritte für Netzanschluss und Finanzierung des Offshore-Windparks „Gode Wind II“

PNE WIND AG erzielt erhebliche Fortschritte für Netzanschluss und Finanzierung des Offshore-Windparks „Gode Wind II“

Cuxhaven, 28. Februar 2011 – Der Windpark-Projektierer PNE WIND AG (ISIN: DE000A0JBPG2) hat wesentliche Fortschritte auf dem Weg zum Bau des Offshore-Windparks „Gode Wind II“ erzielt: Beim Übertragungsnetzbetreiber TenneT wurden die für eine verbindliche Zusage des Netzanschlusses erforderlichen Unterlagen eingereicht. Damit hat die PNE WIND AG alle vier Kriterien aus dem Positionspapier der Bundesnetzagentur für den Erhalt der unbedingten Netzanschlusszusage erfüllt. Diese Zusage wird vom zuständigen Übertragungsnetzbetreiber TenneT unter Nennung des Netzanschlussdatums erteilt, wenn die bereits laufende Ausschreibung zur Beschaffung der Netzanbindungskomponenten abgeschlossen ist. Mit diesen Fortschritten in der Projektentwicklung wurde die Voraussetzung geschaffen, wie geplant in 2012 mit dem Bau des Offshore-Windparks „Gode Wind II“ beginnen zu können.

Für den Bau von „Gode Wind II“ wurden jetzt folgende Unterlagen vorgelegt:

– Liefervertrag für 84 Vestas Windenergieanlagen vom Typ V112.
– Vorvertrag für die Lieferung von 84 Monopile-Gründungen der Firma MT Højgaard A/S.
– Vorvertrag für die Lieferung der internen Parkverkabelung der Firma Draka Norsk Kabel AS.
– Vorvertrag für die Lieferung des Windpark-Umspannwerkes der Firma ALSTOM Grid GmbH.

Bereits im September 2010 hatte die PNE WIND AG die ersten drei Kriterien des Positionspapiers der Bundesnetzagentur erfüllt. Damals wurden die Genehmigung, der Bauzeitenplan sowie der Nachweis der Baugrunduntersuchung für alle Standorte der 84 Offshore-Anlagen im Windpark „Gode Wind II“ eingereicht. Daraufhin erteilte TenneT am 2. November 2010 die bedingte Netzanschlusszusage und startete die Ausschreibung der Netzanbindungskomponenten.

Auch im Bereich der Finanzierung wurden erhebliche Fortschritte erzielt, so liegen nach einer Vorstellungsrunde bei namhaften europäischen Banken eine Vielzahl von schriftlichen Interessensbekundungen (Letter of Support) zur Finanzierung des Windparks vor.


Schreibe einen Kommentar