KROMI Logistik AG verzeichnet im ersten Quartal 2010/2011 deutliches Umsatzwachstum

– Umsatz im Q1 2010/2011 plus 21,2 % auf TEUR 8.148 (Vj.: TEUR 6.721)
– Vorstand ist zuversichtlich für weiteren Verlauf des Geschäftsjahres

Hamburg, 10. November 2010 – Die KROMI Logistik AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011 (per 30. Juni) den Konzernumsatz deutlich gesteigert. Für den Zeitraum Juli bis September 2010 verbuchte die auf ganzheitliche Werkzeugversorgung von produzierenden Unternehmen spezialisierte Gesellschaft ein Umsatzwachstum von TEUR 6.721 auf TEUR 8.148 (+21,2%). Positiv beeinflusst wurde die Geschäftsentwicklung vor allem von der für KROMI Logistik deutlich spürbaren Belebung der Gesamtwirtschaft, wobei sich insbesondere die Bereiche Maschinenbau und Automobilzulieferindustrie sehr positiv entwickelten.

Im Zuge des Umsatzwachstums erhöhte sich auch der Materialaufwand von TEUR 4.638 auf TEUR 5.894. Sonstige betriebliche Aufwendungen stiegen von TEUR 787 auf TEUR 1.174. Ergebnisbelastend wirkten sich der Aufwand für die Teilnahme an der alle zwei Jahre in Stuttgart findenden Branchenmesse „AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung“ Ende September/Anfang Oktober 2010 sowie die Kosten für den weiteren Aufbau der Tochtergesellschaft in Brasilien und für die Implementierung des Tool-Managements bei Neukunden aus. Insgesamt resultierte daraus ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von TEUR -159 (Vorjahr: TEUR 27).

Der Gewinn vor Steuern (EBT) betrug in der Folge TEUR -156 nach TEUR 26 im Vorjahr. Ertragsteuern reduzierten sich von TEUR 26 auf nun TEUR 1. Im Konzern betrug das Nachsteuerergebnis TEUR -155 im Vergleich zu TEUR 0 im Vorjahr.

„Die Krise liegt endlich hinter uns. Wir sind zufrieden mit unserem Umsatzwachstum. Es signalisiert, dass es für unsere Zielbranchen wieder aufwärts geht. Von dieser Erholung profitieren wir“, sagt Uwe Pfeiffer, Finanzvorstand der KROMI Logistik AG, zur Geschäftsentwicklung. „Den kommenden Monaten sehen wir optimistisch entgegen und sind zuversichtlich, dass wir in Zukunft unsere Wachstumspläne weiterhin erfolgreich umsetzen werden.“ Für das Geschäftsjahr 2010/2011 bestätigt der Vorstand daher seine Erwartung, dass sich der Konzernumsatz auf EUR 37 Mio. bis 38 Mio. erhöhen könnte, das EBIT dürfte auf rund EUR 1 Mio. steigen.

Ihren vollständigen Bericht für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011 wird die KROMI Logistik AG im Tagesverlauf auf der Internetseite www.kromi.de im Bereich Investor Relations zum Download bereitstellen.

*****

KROMI Logistik AG records significant revenue growth in first quarter of 2010/2011

– Revenues in Q1 2010/2011 up 21.2% to EUR 8,148 thousand (previous year: EUR 6,721 thousand)
– Managing Board confident regarding remainder of fiscal year

Hamburg, November 10, 2010 – KROMI Logistik AG significantly increased its consolidated revenues in the first quarter of fiscal year 2010/2011 (as of June 30). The company, which specializes in the end-to-end supply of tools for manufacturing companies recorded revenue growth of EUR 6,721 thousand to EUR 8,148 thousand (+21.2%). Business growth was positively impacted in particular by the recovery in the global economy, which was particularly perceptible for KROMI Logistik, and the engineering industry and the automotive supply sector enjoyed particularly positive growth.

As part of the revenue growth, the cost of materials also increased from EUR 4,638 thousand to EUR 5,894 thousand. Other operating expenses increased from EUR 787 thousand to EUR 1,174 thousand. Three factors depressed earnings: Participation in the „AMB“ trade fair (International Trade Fair for Metalworking), which is held in Stuttgart every two years at the end of September/start of October 2010, also costs for continuing to set up the subsidiary in Brazil and implementing tool management at new customers. In total, this resulted in EBIT of EUR -159 thousand (previous year: EUR 27 thousand).

Earnings before taxes (EBT) thus totaled EUR -156 thousand compared to EUR 26 thousand in the previous year. Income taxes fell from EUR 26 thousand to EUR 1 thousand. The group’s earnings after taxes totaled EUR -155 thousand, compared to EUR 0 thousand in the previous year.

„The crisis is finally behind us. We are happy with our revenue growth. This shows that things are looking up again in our target industries. And we are benefiting from this recovery,“ commented Uwe Pfeiffer, KROMI Logistik AG’s CFO, on the business growth. „We have a positive view of the coming months, and are confident that we will be able to continue to successfully implement our growth plans in future.“ As a result, the Managing Board has thus confirmed its forecast of consolidated revenues increasing to EUR 37-38 million, with EBIT expected to increase to around EUR 1 million.

KROMI Logistik AG’s full report on the first quarter of fiscal year 2010/2011 will be available for download during the course of today at www.kromi.de in the Investor Relations segment.


Schreibe einen Kommentar