Technische Analyse E.ON: Keine Entwarnung!

E.ON bewegt sich nun seit Mai 2010 wieder stetig abwaerts und aktuell ist auch keine Bodenbildung absehbar. Halbwegs positiv ist vielleicht zu erwaehnen, dass der Ausbruch unter die Unterstuetzungslinie bei rund 21,50 Euro nochmals gestoppt und gedreht wurde, d.h. diese Bewegung von Ende September/ Anfang Oktober hat sich als failure herausgestellt. Solange die Kurse aber unter dem Widerstand bei rund 24,- Euro bleiben sehe ich keinen Grund, warum ich meine bearishe Meinung aendern sollte. Selbst das 23,6% Retracement bei rund 23,15 Euro duerfte schon schwer zu knacken sein…

Quelle: Analyse E.ON


Schreibe einen Kommentar