Masdar PV steigert Wirkungsgrad ihrer a-Si Dünnschicht-Solarmodule auf 7,4 %

– in kürzester Zeit Effizienzsteigerung um über 1 % absolut durch eigene Prozessoptimierung erziel
– a-Si Module mit einer Leistung von bis zu 420 Watt (bei 5,7 m²) erhältlich

Ichtershausen, 6. September 2010 – Masdar PV, Hersteller großflächiger Dünnschicht-Solarmodule, hat den Wirkungsgrad ihrer Solarmodule, basierend auf dem Halbleiter amorphes Silizium (a-Si), auf 7,4 % verbessert. Ermöglicht wurde die Steigerung um über 15 % innerhalb der vergangenen sechs Monate durch das unternehmens-interne Prozess-Know-how, wodurch zusätzliche bzw. optimierte Produktionsschritte und verbesserte Qualitätsprüfungen eingeführt wurden. Damit festigt Masdar PV ihre Stellung als eine der leistungsstärksten Anbieter für a-Si Dünnschichtmodule.

„Der deutliche Sprung bei den Wirkungsgraden ist uns gelungen, da wir von Beginn an konsequent auf eine Optimierung der Produktionslinie an die Marktbedürfnisse gesetzt haben. Maßgeblich war dabei die Arbeit unseres Kompetenz-Teams und wir sehen für die Zukunft die Möglichkeit, die Wirkungsgrade unserer Module noch weiter zu erhöhen“, erläutert Dr. Harald Bloeß, Manager Engineering/Transfer bei Masdar PV, den Erfolg. Dazu beigetragen haben unter anderem sieben so genannte Inline Metrology-Systeme, um eine genaue Charakterisierung der Module zu ermöglichen. Auf Grund der im Unternehmen vorhandenen Kompetenzen sind weitere herstellerunabhängige Ergänzungen und Optimierungen in der Planung. „Für unsere Kunden bedeutet die Steigerung der Effizienz einen Kostenvorteil. Wir rechnen daher mit einer weiter steigenden Nachfrage nach unseren Modulen, die insbesondere bei diffusen Lichtverhältnissen und hohen Umgebungstemperaturen ihre Stärken zeigen“, sagt Frank Wouters, CEO von Masdar PV. Die Module von Masdar PV eignen sich besonders für den Einsatz in Freiflächen- und Aufdachanlagen.

——————

Masdar PV increases efficiency of its thin-film solar modules to 7.4 %

– absolute efficiency increase of over 1 % within a minimum period, thanks to in-house process optimisation
– a-Si modules available with an output of up to 420 watt (for 5.7 m²)

Ichtershausen, September 6th, 2010 – Masdar PV, a manufacturer of large-surface thin-film solar modules, has improved the efficiency of its solar modules to 7.4 %, based on the semiconductor amorphous silicon (a-Si). The increase of over 15 % was made possible over the past six months by in-house process know-how, as a result of which additional and optimised production steps and improved quality checks have been introduced. Masdar PV is thus reinforcing its position as one of the most efficient providers of a-Si thin-film modules.

“We have achieved this substantial increase in the efficiency of our modules because we have consistently focussed on optimising the production line in line with market requirements from the very outset. A decisive factor in this respect was the work undertaken by our expert team, and for the future we see the possibility of increasing the efficiencies of our modules even further”, says Dr. Harald Bloeß, Manager Engineering/Transfer at Masdar PV, explaining the reasons for this accomplishment. Amongst others, this achievement is due to seven ‘Inline Metrology’ systems, which permit the precise characterisation of the modules. On the basis of the expertise available within the company, further non-proprietary additions and optimisations are now in the pipeline. “For our customers, this increase in efficiency signifies a cost advantage. For this reason, we are anticipating a further increase in the demand for our modules, which come into their own particularly in diffuse lighting conditions and high environmental temperatures”, says Frank Wouters, CEO of Masdar PV. The modules from Masdar PV are particularly suited for use in open-space and on-roof systems.


Schreibe einen Kommentar