Masdar PV liefert erstmals Module für fassadenintegrierte PV-Lösungen

– Gehrlicher und Masdar PV haben Pilotprojekt zur PV-Fassadeninstallation realisiert

Masdar PV, Hersteller großflächiger Dünnschicht-PV-Module, hat erstmals PVModule für die Installation an einer Gebäudefassade geliefert. Möglich wird diese Art der Montage durch die Zusammenarbeit mit der Gehrlicher Solar AG, die kürzlich auf der Intersolar dieses neuartige Fassadensystem, basierend auf dem bereits bewährten gehrtec Montagesystem, vorgestellt hat.

Die Testfassade besteht aus insgesamt 80 Modulen mit einer Größe von je 1,4 Quadratmetern, die eine Nennleistung von 7,1 kWp generieren. Um ein harmonisches Erscheinungsbild der Fassade zu erzeugen, werden außerdem 16 semitransparente Dummy-Module verbaut. Dadurch wird ein homogenes und ganzheitliches Erscheinungsbild der Fassade erzeugt, und gleichzeitig bleibt die
natürliche Beleuchtung in den Räumen erhalten. Die Fassade wurde von der Firma Jako Bau- und Verputz GmbH an deren eigenem Bürogebäude realisiert und soll damit als Testinstallation für dieses neuartige System dienen.

Für Kunden ergeben sich durch die Fassade vielfältige Vorteile: Zum einen lässt sich die Fassadenfläche zur Stromerzeugung einsetzen und liefert dem Anlagenbesitzer regelmäßige Erträge. Zum anderen verbessern in die Fassade integrierte Solarmodule die Wärmedämmung, bieten einen weiteren Witterungsschutz für die Gebäudehülle und verbessern die Schallschutzdämmung um rund 25 Dezibel. Darüber hinaus wird durch die Solarfassade das Erscheinungsbild des Gebäudes entscheidend verbessert und ein ökologischer Grundgedanke herausgestellt. Hinzu kommt, dass die Module von Masdar PV hier ihre Stärken ausspielen, denn auch bei nicht-optimaler Ausrichtung generieren die Dünnschicht-Module einen hohen Stromertrag, wodurch die Kunden ein hervorragendes Kosten-Nutzen-Verhältnis erzielen können.

„Wir freuen uns über das Pilotprojekt mit Gehrlicher zur gemeinsamen Erprobung einer fassadenintegrierten PV-Lösung. Mit dieser Art der Montage erschließen wir für uns ein attraktives, neues Segment, das großes Potenzial bietet“, sagt Frank Wouters, Geschäftsführer von Masdar PV. Klaus Gehrlicher, CEO der Gehrlicher Solar AG, ergänzt: „Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit Masdar PV konnten wir das Pilotprojekt sehr kurzfristig und professionell umsetzen.“ Beide Projektpartner sehen zudem die Möglichkeit, das Schienensystem auch für die
5,7m² großen Fullsize-Solarmodule von Masdar PV einzusetzen und die Kooperation damit weiter zu vertiefen.

——————

Masdar PV provides modules for BIPV (Building-integrated photovoltaics) façade

– Gehrlicher and Masdar PV have launched a pilot project for a PV
façade installation

Masdar PV, a manufacturer of extra-large thin-film PV modules, has now supplied PV
modules for installation on a building façade for the first time. This PV façade solution
has been realised in cooperation with Gehrlicher Solar AG, which recently presented
this new type of façade system at Intersolar. The system is based on the proven
gehrtec mounting system.

The test façade is composed of a total of 80 modules, each with a size of 1.4 square meters, with a nominal power of 7.1 kWp. To give the façade a harmonious appearance, 16 semi-transparent dummy modules have also been installed. This lends the façade a homogeneous and holistic appearance without obscuring the natural lighting of the rooms. The façade was built up by the company Jako Bau- und Verputz GmbH on its own office building, where it is designed to serve as a test installation for this new type of system.

This solution presents a number of advantages for customers. On the one hand, the façade surface is used to generate electricity and hence generates continuously electricity for the system owner. On the other hand, solar modules integrated into the façade improve the thermal insulation, provide advanced weathering protection for the building envelope and improve the sound proofing by around 25 decibels. Furthermore, the solar façade significantly enhances the appearance of the building and highlights a fundamental ecological idea. Furthermore, the façade also enables the modules from Masdar PV to show off their strengths – since thin-film modules generate a high electricity yield even if they are not perfectly oriented, thus ensuring that customers receive outstanding value for money.

„We are happy about this pilot project with Gehrlicher for joint testing of a façadeintegrated PV solution. This type of installation enables us to tap into an attractive, new market segment that offers major potential“, says Frank Wouters, CEO of Masdar PV. Klaus Gehrlicher, CEO of Gehrlicher Solar AG, adds: „Thanks to our excellent working relationship with Masdar PV, we succeeded in implementing the pilot project highly professionally and within a very short time.“ Both project partners are also envisaging the possibility of also using the rail system for the large 5.7 m² full-size solar modules from Masdar PV and to further expand their cooperation in doing so.


Schreibe einen Kommentar