[23.05.2018] Asien startet schwach in den Tag

Wir sehen heute frueh eine fuer mich etwas ueberraschende Abwaertsbewegung in den asiatischen Maerkten. Der NIKKEI verliert rund 1,5 Prozent, der Hang Seng rund 1,0 Prozent an Wert. Ich hoffe, dass sich die europaeischen Maerkte nicht anstecken lassen und dass sie dieser Bewegung trotzen.
Ich habe gestern zwei Stop-Loss-Kurse turnusgemaess nachgezogen. Die neuen Limite kann man der Tabelle weiter unten entnehmen.

[22.05.2018] Bullen bleiben im Markt

Die Bullen stellen nun wieder die staerkere Fraktion. Die Kurse bewegen sich nach oben und ich hoffe, dass das nun auch ein paar Tage so bleiben wird. Ich bin aktuell also recht optimistisch.

[18.05.2018] Aktienkurse ziehen an

Im Augenblick steht Europa einen Tick besser da wie die USA. Gestern sahen wir einige sehr positive Signale und ich denke, dass die Aktienkurse auch weiter steigen werden. Es bleibt spannend.
Ich habe gestern einige Stop-Loss-Kurse nach oben gezogen. Bitte diese neuen Limite beachten.

[17.05.2018] Kommen die Bullen wieder zurueck?

Ueber die vergangenen Tage schwaechelten die Bullen ein wenig und DAX & Co. liefen eher seitwaerts bis leicht abwaerts. Ich will aber die Hoffnung auf bald wieder steigende Kurse nicht aufgeben und ich bleibe daher `bullish` fuer die Aktienmaerkte. Die Bullen duerfen sich nur nicht zu viel Zeit lassen, echte Schwaeche duerfen sie nicht zeigen!

Bricht K+S durch einen langfristigen Widerstand?

K+S ist zwar mittlerweile nicht mehr im DAX, die aktuelle Bewegung ist aber dennoch interessant. Gestern wurde der Widerstand aus dem Zwischenhoch vom Juni 2017 ueberschritten und damit koennte eine interessante Aufwaertsbewegung vor der Tuer stehen. Aus der Seitwaertsbewegung zwischen Maerz und Mai 2018 koennte sich eine »bull-flag« entwickeln und dann sollte ein Anstieg bis 28,25 Euro machbar sein. Wenn die Aktie heute ueber 25,00 Euro schliessen sollte, werde ich morgen frueh eine Position in´s Musterdepot kaufen. Aktuell steht der Kurs bei 25.57 Euro. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement.

[16.05.2018] Gefaehrliche Entwicklung im Goldpreis

Im Goldpreis wurde gestern eine wichtige Unterstuetzung durchbrochen und es sieht so aus, als waere damit ein Doppeltop auf der mittleren bis langen Ebene bestaetigt. Im Goldpreis koennte also die naechste Abwaertswelle drohen. Die Aktienmaerkte schwaecheln ein wenig, ich sehe hier aber noch keine Verkaufssignale.