[18.07.2019] Silberpreis sehr fest, NIKKEI schwach

Die Abwaertsbewegung im NIKKEI schockiert mich heute frueh ein wenig, ein solch schwaches Signal kommt gerade sehr ungelegen. Im Silberpreis scheint sich wirklich jemand verspekuliert zu haben, da steigen die Kurse aktuell rasant ohne dass der Goldpreis hinterher kommt. In Europa duempeln die Aktienboersen weiter vor sich hin und in den USA nimmt der Druck der Bullen etwas ab.

[17.07.2019] Silberpreis mit Kaufsignal!

Ich bin mal gespannt, ob die deutschen Boersen heute auf die Wahl von der Leyens reagieren und wenn ja, wie… Charttechnisch interessant war gestern der Ausbruch im Silberpreis, dort wurde mein Kursziel erreicht und Silber konnte hier eine deutliche Aufwaertsbewegung vollziehen, die vom Goldpreis nicht begleitet wurde. Hat sich da jemand Grosses verspekuliert?

CarlZeiss Meditec: Ausbruch nach oben

Die Aktie der CarlZeiss Meditec bewegt sich schon seit Ende November 2018 wieder nach oben und die Kurse stiegen von rund 60,- Euro auf rund 95,- Euro Mitte Juni an. Zwischen Mitte Juni und Mitte Juli sahen wir dann eine Korrektur an die 84,- Euro. Diese Bewegung war trendkonform im Aufwaertstrend zu werten. Gestern sahen wir eine steile Aufwaertsbewegung und eine enorm lange, weisse Kerze ueber rund 9,- Euro. Heute setzt sich die Bewegung fort und die 95,35 Euro wurden erreicht. Damit duerfte der Ausbruch nach oben geschafft sein. Ich warte den heutigen Schlusskurs ab und werde dann morgen frueh ueberlegen, ob die Aktie in mein Musterdepot aufgenommen wird. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert, plant aber gegebenenfalls ein Engagement im Musterdepot.

[16.07.2019] Silberpres mit Kaufsignal?

In den USA sahen wir gestern erneut neue `All-Time-High`, in Deutschland gab es immerhin mal wieder weisse Kerzen. Diese sind zwar nicht wirklich ueberzeugend, man freut sich aber ueber jeden kleinen Hoffnungsschimmer. Im Silberpreis koennten wir ein Kaufsignal gesehen haben.

Schafft Fresenius SE die Bodenbildung?

Die Aktie der Fresenius SE beendete im November 2018 eine heftige Abwaertsbewegung und stieg in der Folge bis und 52, Euro an. Seit Mitte Mai bewegt sich die Aktie nun in einer Spanne zwischen 45,- Euro und 51,- Euro seitwaerts und es hat sich sogar ein leichter Trend nach unten etabliert. Die Unterstuetzung bei 45,- Euro und das 23,6%-Retracement bei rund 46,20 Euro bewahren aktuell die Aktie vor einem Einbruch bis 38,- Euro. Die Bullen sollten sich jetzt ganz schnell dazu entscheiden, die Aktie wieder in Richtung 52,- Euro zu bringen. Ich habe bei der Aktie noch immer ein relativ gutes Gefuehl, werde aktuell aber nicht kaufen. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement im Musterdepot.

Deutsche Börse AG: Schwäche im Aufwärtstrend

Zwischen Dezember 2018 und Juli 2019 konnte sich die Aktie der Deutschen Boerse AG von 102,50 Euro auf 130,45 Euro deutlich verbessern. Die Trendstaerke hat sich nun ueber die vergangenen drei Wochen etwas abgeschwaecht und moeglicherweise wird der Trendkanal, der sich auf der mittleren Ebene gebildet hat, in den kommenden Tagen sogar unterschritten. Ein drohendes Verkaufssignal im MACD auf Wochenbasis koennte ebenfalls fuer Ungemach sorgen. Auf der kurzen bis mittleren Ebene waere ein Test der 120,- Euro ohne weiteres moeglich. Da ich im Augenblick nicht abschaetzen kann, wie stark bzw. wie schwach die Bullen derzeit sind, bleibe ich als Zuschauer an der Seitenlinie stehen und warte die weitere Entwicklung ab. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement im Musterdepot.