Bricht Daimler nach unten aus?

Die Daimler-Aktie steht hauchduenn ueber der Unterstuetzung aus dem Tief vom Juni und es sind nur noch wenige Cent, die fuer einen Ausbruch nach unten fehlen. Die Aktie laeuft bereits seit Januar steil nach unten und ueber den Juli wurde die Abwaertsbewegung unterbrochen. Heute steht die Aktie aber nur noch bei aktuell 54,35 Euro und damit ist jetzt ziemlich offen, ob wir einen Doppelboden oder eine »bear-flag« sehen. Fuer ein Verkaufssignal wird ein Schlusskurs unter 54,- Euro benoetigt, ein Kaufsignal waere ein Schlusskurs ueber 60,50 Euro. Der Ausgang ist voellig offen! Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement im Musterdepot.

Lufthansa: Bodenbildung bei schwacher Börse?

Die Aktie der Lufthansa fiel zwischen Dezember und Juli von 31,21 Euro auf rund 19,75 Euro zurueck. Im Juli sahen wir dann eine deutlichen Bodenbildung in Form eines »cup-with-handle« und anschliessend einen Anstieg bis 24,25 Euro. Seit August geben die Kurse etwas nach, gleichzeitig sehen wir aber ein Kaufsignal im MACD auf Wochenbasis. Meiner Meinung nach ist die Bodenbildung noch nicht betaetigt, bei einem Schlusskurs ueber 24,50 Euro waere die Aktie aber ein Kauf. Noch muss man abwarten. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement im Musterdepot.

[17.08.2018] USA erholen sich

Gestern kam es in den USA zu einer deutlichen Kurserholung, diese kam fuer Europa aber zu spaet. Ich kann jetzt nur hoffen, dass auch die Bullen in Europa wieder aufwachen und wir einen versoehnlichen Wochenschluss sehen werden. Es steht viel auf dem Spiel!

Betriebsferien bei ChartTec.de: zwischen dem 20.08. und dem 09.09. mache ich eine Pause. Bis zum 24.08. werden das Morning-Briefing und die Sonntagsanalysen zwar erscheinen, gegebenenfalls aber zeitlich verzoegert oder in verkuerzter Form. Zwischen dem 25.08. und dem 09.09. klinke ich mich aus dem Boersengeschehen komplett aus.

Wie geht es bei Pfeiffer Vakuum weiter?

Die Aktie der Pfeiffer Vakuum gab zwischen November 2017 und April 2018 deutlich ab bevor es dann zu einer deutlichen Erholung kam. Seit Juni fallen die Kurse nun wieder und aktuell liegt die Aktie nur noch ganz knapp ueber dem Tief vom April. Ich wuerde es aktuell als zu riskant betrachten, auf eine erneute Bestaetigung der Unterstuetzung zu spekulieren. Ich befuerchte statt dessen, dass die Unterstuetzung bei 120,- Euro durchbrochen wird. Waere dem so, koennte die Aktie wieder zweistellig werden. Finger weg! Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement im Musterdepot.

Wirecard geht ab…

Gestern sahen wir bei Wirecard noch einen Kursrueckgang von rund 171,- Euro auf rund 160,- Euro, heute gehoert die Aktie mit rund +9,00% zu den Top-Performern. Aktuell stehen die Kurse bei rund 175,80 Euro und damit wurde aus dem gestrigen »pull-back« an das Hoch von Mitte Juni eine »bull-flag«. Ich halte einen Anstieg bis in den Bereich um die 200,- Euro fuer machbar, die Aktie ist aber schon so gut gelaufen, dass ich aktuell von einem Kauf in das Musterdepot absehe. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement im Musterdepot.

[16.08.2018] Droht eine neue Baisse?

Europa gibt auf breiter Basis nach und es droht nun ein Rueckgang unter die Kurse vom Juni. Ich frage mich, ob diese Bewegung wirklich uebertrieben ist oder ob wir uns auf eine neue Baisse-Bewegung auf einer hoeheren Zeitebene einstellen muessen. Und: wenn wirklich so viel Unsicherheit da ist, warum brechen dann Gold und Silber so stark ein?