[16.08.2017] Falle fuer die Bullen?

Die Bullen konnten einige Verluste wieder aufholen, die meisten Bewegungen blieben aber bislang v-foermig mit einem `v` wie Vorsicht! Ich traue dem Frieden noch nicht ganz und warte lieber noch etwas ab.


[14.08.2017] Die Baeren sind los

Die Aktienmaerkte stehen gerade auf der Kippe und die Bewegung der vergangenen Woche laesst befuerchten, dass wir fuer die mittlere- und lange Ebene eine Top-Bildung in den Aktienmaerkten sehen koennten. Man muss jetzt sehr wachsam bleiben und die Finger stillhalten! Ich sehe derzeit keine Einstiegskurs mit Schnaeppchenpreisen…

[11.08.2017] Die Baeren uebernehmen

Der gestrige Handelstag war nicht nur aus technischer Sicht sehr schwach. Es wurden etliche wichtige Unterstuetzungen durchbrochen und der gesamte Aktienmarkt koennte jetzt auf der Kippe stehen. Ich musste einige Kursziele streichen und mein Musterdepot muss gelehrt werden (durch die unlimitierten Verkaeufe haben die unten genannten Stop-Loss-Kurse keine Bedeutung!) Hoffentlich erschrecke ich nicht zu sehr ueber die Eroeffnungskurse heute frueh…

Deutsch Bank vor Kurseinbruch?

Die Aktie der Deutschen Bank kann sich seit Ende Dezember ueber 14,75 Euro halten und bewegte sich in diesem Zeitraum recht lustlos seitwaerts. Im Zuge der allgemeinen Kursschwaeche der vergangenen Tage ist die Aktie dieser Unterstuetzung wieder gefaehrlich nahe gekommen. Aktuell steht der Kurs bei 14,78 Euro und sollten die Baeren es schaffen, einen Schlusskurs unter 14,50 Euro zu erzwingen muesste man, technisch betrachtet, mit einem Einbruch bis mindestens 13,00 Euro rechnen. Man muss aktuell sehr vorsichtig sein, von einer Spekulation auf eine Trendbestaetigung mit einer Erholung bis 17,50 Euro halte ich im aktuellen Umfeld nicht viel. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.

[10.08.2017] Hang Seng sehr schwach

Nach dem massiven Einbruch im NIKKEI gestern morgen haben sich die US-Maerkte im spaeteren Verlauf recht gut behaupten koennen. Die europaeischen Maerkte zeigten hingegen einen eher schwaecheren Verlauf. Heute frueh hat es nun den Hang Seng erwischt, waehrend der NIKKEI halbwegs stabil blieb. Etwas schwaecher praesentiert sich auch der Euro gegenueber den anderen Waehrungen, hier will ich bislang aber nur von einer Korrektur und noch nicht von einer Top-Bildung sprechen.

[09.08.2017] NIKKEI bricht ein

Gestern wurden meine Kursziele in den US-Indices nach anfaenglichen Kursgewinnen nur knapp verfehlt. Anschliessend brachte ein `intraday-reversal` die Kurse wieder nach unten. Heute frueh startete der NIKKEI extrem schwach und ich kann jetzt wirklich nur hoffen, dass ich meine Kursziele in den US-Maerkten morgen nicht streichen muss. Ausserdem muss ich hoffen, dass meine Positionen im Musterdepot nicht zu sehr unter Druck geraten. Vielleicht ziehe ich nach der Eroeffnung meine Stop-Loss-Limite etwas nach oben um das Risiko zu senken.