[17.11.2017] Leichte Erholung an den Aktienmaerkten

Gestern sahen wir an den Aktienmaerkten eine leichte Erholung, ich sehe aber fuer heute frueh noch kein Grund fuer eine Entwarnung. Sollten die Bullen in den Aktienmaerkten aber heute auf Spur bleiben, und heute Abend positiv ins Wochenende gehen, koennte man aber nach Anzeichen fuer ein Ende der Abwaertsbewegung suchen. Noch ist es fuer eine positive Prognose aber etwas zu frueh.


[16.11.2017] Aktienmaerkte schwaecheln weiter

Die Aktienmaerkte befinden sich weiterhin auf dem Rueckzug und ich habe den Eindruck, als wollten die Bullen im Augenblick ueberhaupt nicht kaempfen. Die Situation an den Aktienmaerkten bleibt also aeusserst angespannt und ich frage mich langsam, ob der Impuls fuer eine Bodenbildung wirklich noch rechtzeitig kommt fuer eine Jahresentrallye.

CompuGroup: pull-back nach Ausbruch?

Die Aktie der CompuGroup konnte sich zum Wochenbeginn deutlich verbessern und von rund 46,10 Euro auf fast 55,25 Euro ansteigen. Grund dafuer waren positive Zahlen, die am Freitag veroeffentlicht worden waren. Mit dem steilen Anstieg wurde nicht nur der Abwaertstrend beendet, der sich zwischen Juni und Oktober ausgebildet hatte, auch der Widerstand aus dem Hoch vom Juni (rund 53,- Euro) wurde geknackt. Heute kamen die Kurse zurueck und mit aktuell rund 53,60 Euro sehen wir ein »pull-back« an die Ausbruchslinie. Waere das allgemeine Boersenumfeld nicht so unsicher, wuerde ich wohl eine Position CompuGroup in mein Musterdepot legen und von einem Anstieg bis 60,- Euro ausgehen (Identifikation der Korrektur als uebergeordnete »bull-flag«). So kann ich aktuell aber leider nur zusehen. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement. : end

[15.11.2017] Europa gibt weiter nach

Die europaeischen Maerkte bleiben weiterhin sehr schwach und ich bin mir nicht ganz sicher, wohin die Reise gehen soll. Wenn sich die Bullen nicht schnell zurueckmelden, sieht es fuer die von mir prognostizierte Jahresend-Rallye nicht besonders gut aus.
Voellig ueberrascht hat mich heute die Entwicklung im Euro gegen den US-Dollar, hier zeigt sich der Euro ploetzlich sehr fest und ich musste mein `bearishes` Kursziel streichen.

[14.11.2017] US-Maerkte halbwegs stabil

Gestern ging es in Europa in der Breite nach unten und ohne die relativ stabilen US-Boersen waere ich heute wohl `bearish` geworden. Ich hoffe, dass sich Europa heute berappeln kann und dass wir nicht schon wieder sinkende Kurse sehen. Ich setze noch immer irgendwie auf eine Fortsetzung der Jahresend-Rallye.

Evotec gibt weiter dramatisch ab

Nachdem Evotec bereits zwischen Anfang und Ende Oktober deutlich abgegeben hatte und von 22,50 Euro auf rund 15,75 Euro fiel, hat sich die Gegenbewegung, die Evotec wieder bis rund 19,75 Euro nach oben brachte, als »bear-flag« herausgestellt. Evotec gehoert heute mit mehr als 11% Verlust zu den Tagesverlierern und die Aktie steht aktuell bei 13,76 Euro. Der langfristige Aufwaertstrend ist damit beendet und ein Test der Tiefstkurse vom Juli (bei 11,00 Euro) ist ohne weiteres moeglich. Aktuell sollte man keinesfalls in´s fallende Messer greifen! Technisch ist bei Evotec ueber 11,- Euro keine Unterstuetzung auszumachen. Offenlegung gemaess §34b WpHG wegen moeglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert und plant aktuell auch kein Engagement.